| 00.00 Uhr

Michael Hull
Weltmeister will Stadt zum Tanzen bringen

Michael Hull: Weltmeister will Stadt zum Tanzen bringen
Tanzweltmeister Michael Hull präsentierte mit anderen Tänzern die Tanzwette für den im August stattfindenden NRW-Tag. FOTO: ANDREAS BRETZ
Düsseldorf. Auf der Grünfläche an der Reuterkaserne tanzt sich die gelenkige Zumba-Truppe von Torsten Thiels "absoluttanzbar" aus Flingern ein. Als es richtig losgeht mit Musik, gesellt sich auf der einen Seite Tanzweltmeister Michael Hull dazu, auf der anderen Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke. Von Regina Goldlücke

Sie schlägt sich wacker in ihrem Blümchenkleid und strahlt selbst dann noch, als das Tempo rasanter wird. Der flotte Gemeinschafts-Auftritt in der Mittagshitze sollte für eine Aktion am 27. August werben. Was um 17.45 Uhr im Rahmen des NRW-Tages (26.-28.8.) am Rheinufer passieren wird: Michael Hull fordert Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und OB Thomas Geisel zu einer Tanzwette heraus: "Ich halte dagegen, dass es gelingt, 728 Düsseldorfer auf die Wiese zu locken und mit ihnen zu tanzen", sagt er und lächelt. Warum gerade 728? "Weil Düsseldorf in diesem Jahr seinen 728. Geburtstag begeht", antwortet der in Osnabrück heimische Tanz-Profi. Und was, wenn er die Wette verliert, was wahrscheinlich sein dürfte? "Dann komme ich erneut in die Stadt und setze mich für einen sozialen Zweck ein", sagt Hull. Sein Partner bei der Wette ist die Barmer GEK, die seit 2009 das Projekt "Deutschland bewegt sich!" durchführt. "Bewegung ist der Schlüssel zu mehr Gesundheit und Lebensqualität", sagt Geschäftsführer Oliver Winkelmann, "wir haben tatsächlich schon Millionen Menschen bewegen können."

Eine derart umfangreiche Aktion habe es aber noch nie gegeben. Wenn sich Hannelore Kraft und Thomas Geisel Ende August bei den Tänzern einreihen, möchte sich auch Zepuntke noch einmal anschließen. Sie will es jetzt wissen: "Ich bin recht sportlich und tanze gern", erzählt sie. "Schwierig finde ich nur die Koordination der Bewegungen. Einmal hab ich´s mit Flamenco probiert, das klappte gar nicht. Da dachte ich, nee Klaudia, gehste lieber wieder schwimmen." Nach ihrem gelungenen "Debüt" in der Gruppe legte sie ihre Hemmungen ab: "Die Tanzwette ist mit Sicherheit ein Höhepunkt des NRW-Tages. Sie greift den Leitgedanken des Festes auf, gemeinsam zu feiern und Spaß zu haben. Ich hoffe, wir können ganz viele Bürgerinnen und Bürger zum Mittanzen einladen." Die 2500 Quadratmeter große Fläche an der Reuterkaserne wird beim NRW-Tag aber nicht nur von Tänzern bevölkert. Neben Michael Hull kommen noch weitere Botschafter der Barmer GEK nach Düsseldorf, darunter die Spitzensportler Heike Drechsler, Christina Obergföll, Thorsten May, Jochen Wollmert und Sandra Mikolaschek. "Es wird bei unserem Programm für alle Altersgruppen etwas Vergnügliches dabei sein", kündigt Oliver Winkelmann an, "wir werden die Wiese rocken."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Michael Hull: Weltmeister will Stadt zum Tanzen bringen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.