| 00.00 Uhr

Blue Monday Lounge
Werner Hansch und Laura Wontorra reden über Sponsoring

Düsseldorf. Angeregt diskutierten die Experten auf dem Podium der 69. Ausgabe der Blue Monday Lounge über die neuen Möglichkeiten des Sponsorings. Die Veranstaltung ist seit 2001 die größte Wirtschafts- und Medienplattform in Deutschland. Unter dem Motto "Nationales und Internationales (Sport-)Sponsoring" fanden sich zahlreiche Experten und rund 300 Gäste aus den Bereichen Wirtschaft, Medien, Politik und Sport gestern in der Alten Federnfabrik zusammen. Die Anwesenden konnten diversen Einzelvorträgen sowie zwei Podiumsdiskussionen zu verschiedensten Themen rund ums Sponsoring lauschen. In erster Linie ging es für die Gäste aber ums Kontakte knüpfen untereinander. Durch die Veranstaltung führten der ehemalige Fußball-Reporter Werner Hansch sowie Moderatorin Laura Wontorra.

Teilnehmer der beiden Talkrunden waren unter anderem Stefan Adam, Geschäftsführer der DEG Eishockey GmbH, Frank Sahler, Marketing- und Vertriebsleiter des 1. FC Köln, und Alexander Jobst, Marketingvorstand von Schalke 04. Sie diskutierten über die diversen Sponsoring-Methoden zum Aufbau und der Stärkung von Marken sowie den Chancen und Risiken von Kommunikationsinstrumenten. "Tradition und Kommerz miteinander zu verbinden, dass ist die wahre Herausforderung", betonte Sahler.

Zur Ergänzung gab es kleinere Einzelvorträge. Unter anderem referierte Michael Bernecker, Geschäftsführer Deutsches Institut für Marketing, über Grundlagen des Sponsorings: "Sponsoring bietet eine Lösung für Sportler und Unternehmen, wenn man langfrist zusammenarbeitet. Durch zu viele Wechsel, verwässert die Marke."

(se)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blue Monday Lounge: Werner Hansch und Laura Wontorra reden über Sponsoring


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.