| 00.00 Uhr

Grand Départ 2017
Wo die Tour-Stars in Düsseldorf schlafen

Grand Départ 2017: Wo die Tour-Stars in Düsseldorf schlafen
Wer feiert, muss auch schlafen. Tour-Stars wie Peter Sagan und Chris Froome (von links, mit Nachwuchs-Star Adam Yates und Radprofi Rafal Majka bei der Tour dde France 2016) werden in Düsseldorfer Luxus-Hotels nächtigen. FOTO: ap, PDJ
Düsseldorf. Wer tagsüber schnell Rad fährt, soll abends sein müdes Haupt auch standesgemäß betten. Die Star-Fahrer der Tour de France schlafen daher in verschiedenen Düsseldorfer Luxushotels. Von Christian Herrendorf

Zugegeben, es sind keine Fußball-Nationalspieler - aber spätestens nach der Teampräsentation am Donnerstag auf dem Burgplatz in der Altstadt wird das Interesse an den Radsport-Profis in Düsseldorf spürbar wachsen.

Das Schöne: Die Männer, die beim Zeitfahren am Samstag einen Schnitt von bis zu 55 km/h schaffen, sind nächste Woche alle Gast in den Düsseldorfer Nobel-Hotels. Dabei haben sich die Teams ihre Quartiere nicht selbst ausgesucht, der Tour-Organisator A.S.O. hat den Mannschaften die Luxusherbergen zugeteilt. Bis zu drei Teams sind in einem Haus untergebracht.

Wo schläft wer? Unsere Karte verortet die Stars in Düsseldorf. FOTO: dpa Infografik
  • Favorit und Vorjahres-Sieger Chris Froome hat dabei einen Platz nah am Start der ersten Etappe erwischt. Der Brite und sein Sky-Team wohnen im Hilton-Hotel in Golzheim, also unweit des Start- und Ziel-Bereichs an der Messe.
  • Der slowakische Weltmeister Peter Sagan und seine Mannschaft (Bora Hansgrohe) haben es für mögliches Sightseeing besser angetroffen, denn sie sind im Hotel Nikko untergebracht.
  • Die deutsche Hoffnung für das Zeitfahren und das Gelbe Trikot nach dem ersten Tag, Tony Martin, kann aus seinem Zimmerfenster sehen, wo er das Trikot am zweiten Tag am schönsten präsentieren kann. Sein Team Katusha Alpecin residiert im Hyatt. In den Medienhafen werden die Fahrer - noch ohne einander zu attackieren - am 2. Juli nach dem Start rollen und kurz für die Fans anhalten.
  • Die Sprinter André Greipel und John Degenkolb sind säuberlich getrennt, sie wohnen am Rande des Hofgartens (Melia) und in Golzheim (Radisson Blu).
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grand Départ 2017: Wo die Tour-Stars in Düsseldorf schlafen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.