| 00.00 Uhr

Rathaus
Zum Abschied eine Gaslaterne

Rathaus: Zum Abschied eine Gaslaterne
Altstadtwirtin Isa Fiedler hatte Stephan Keller ein Altstadt-Care-Paket zum Abschied gepackt. FOTO: A. Bretz
Düsseldorf. "Strom", sagte Stephan Keller  Donnerstagabend im Rathaus nach kurzem Kennerblick auf sein Abschiedsgeschenk.

Die Altdüsseldorfer Leuchte im Stehlampenformat "sieht aber ganz genauso aus wie die mit Gas", fügte er unter großem Gelächter der rund 100 Gäste hinzu, und brachte so auf den Punkt, warum sich Oberbürgermeister Thomas Geisel für dieses Präsent entschieden hatte: Weil es dem scheidenden Ordnungs-, Verkehrs- und Rechtsdezernenten am Ende doch gelungen sei, eine für alle Seiten tragbare Lösung zu finden. Dass Keller nun nach Köln gehe, freue ihn für die Kölner, für Düsseldorf bedeute der Abschied des klugen, korrekten und engagierten Beamten einen Verlust, den er sehr bedaure.

Das geht auch vielen von Kellers Weggefährten so: Neben seinen Mitarbeitern und Kollegen kam auch Ex-OB Dirk Elbers, der Keller einst ins Amts gebracht hatte, zum Abschied vorbei, ebenso Polizeipräsident Norbert Wesseler und Wirtesprecherin Isa Fiedler, die mit Keller an vielen Sicherheitskonzepten für die Altstadt gefeilt hat.

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rathaus: Zum Abschied eine Gaslaterne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.