| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Stadtrat stimmt für Schwimmbad auf dem Rhein

Düsseldorf: Stadtrat stimmt für Schwimmbad auf dem Rhein
Das Badeschiff an der Spree in Berlin gibt es seit 2004. Es hat einen regelrechten Boom ausgelöst. Viele Städte in Europa wurden durch das Vorhaben zu ähnlichen Projekten animiert. FOTO: Imago
Düsseldorf. Düsseldorf soll nach dem Willen des Stadtrats bald um eine Attraktion reicher sein. Einstimmig sprachen sich die Mitglieder dafür aus, dass die Stadt ein Schwimmbad auf dem Rhein ermöglichen soll - falls sich ein privater Investor und ein geeigneter Liegeplatz finden.

Dem Antrag der Ampel-Kooperation aus SPD, Grünen und FDP zufolge soll das Bad im Bereich Innenstadt installiert werden, am liebsten auf Höhe des Medienhafens oder nördlich der Rheinterrassen. Iris Bellstedt (Grüne) erhofft sich eine "tolle urbane Location".

Ein solches Badeschiff gibt es schon länger zum Beispiel in Berlin - und auch in Düsseldorf ist die Idee alles andere als neu. Die Grünen hatten sie schon vor zehn Jahren geäußert. Dirk-Peter Sültenfuß (CDU) erinnerte auch an eine Diskussion im Sportausschuss vor längerer Zeit, bei der das Schifffahrtsamt Bedenken geäußert hatte - solche praktischen Fragen sollen nun erneut erörtert werden.

Auch der jetzt verabschiedete Antrag der Ampel-Kooperation war alles andere als taufrisch: Er stammte noch aus der September-Sitzung des Stadtrats, war aber wegen übervoller Tagesordnungen immer wieder verschoben worden. Ein genaues Konzept soll die Stadtverwaltung nach dem Willen der Politik gemeinsam mit dem Betreiber erarbeiten. Denkbar seien auch Gastronomie, ein Stadtstrand oder Urban Gardening, heißt es in dem Antrag. Die nachhaltigsten touristischen Attraktionen seien solche, die auch Einheimische anziehen, heißt es weiter.

(arl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Stadtrat stimmt für Schwimmbad auf dem Rhein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.