| 00.00 Uhr

Pempelfort
175 Schüler, Eltern und Lehrer laufen mit

Pempelfort: 175 Schüler, Eltern und Lehrer laufen mit
Fit für den Einsatz beim Metro-Marathon am kommenden Sonntag: Die Teilnehmer vom Humboldt-Gymnasium haben schon fleißig trainiert. FOTO: Bernd Schaller
Pempelfort. Es geht weiter mit den Jubiläumsaktionen des Humboldt-Gymnasiums: Die Schule an der Pempelforter Straße, die dieses Jahr 175 Jahre alt wird, ist aus Anlass ihres Jubiläums beim diesjährigen Rosenmontagszug mitgezogen – mit 175 Teilnehmern und einen jecken Wagen. Beim Metro-Marathon am Sonntag, 28. April, wird die Schule ebenfalls mit von der Partie sein. Und wie könnte es anders sein – wieder mit 175 Teilnehmern. Von Christine Zacharias

Das allerdings allein beim Kids-Cup. Bei dieser 4,2-Kilometer langen Strecke, die unter anderem über die Heinrich-Heine-Allee und die Kö führt, laufen Humboldt-Schüler im Alter von neun bis 18 Jahren mit. Ein Schüler wagt sich aber auch an den eigentlichen Marathon mit seinem 42 Kilometern: Es ist der 18-jährige Abiturient Steven Müller. Außer ihm sind noch einige Lehrer und Eltern auf der Strecke unterwegs, vier Lehrer teilen sich die kräftezehrende Strecke in einer Staffel auf. Insgesamt sind somit 185 "Humdoldtianer" am 28. April unterwegs.

"Dabei mussten wir erstaunlich wenig Motivationsarbeit leisten", berichtet Frauke Klingebiel, Lehrerin für Deutsch, Sport und Sozialwissenschaften. "Unsere Schüler haben sich von Anfang an als sehr laufmotiviert erwiesen." Und auch einige Lauf-Neulinge unter Lehrern wie Schülern haben sich zur Teilnahme bereit erklärt. Vielleicht wollen sie auch einfach dem selbst gewählten Motto der Schule alle Ehre machen: "Wir haben es nicht nur im Kopf, wir haben es auch in den Beinen." Als "Schmankerl", wie Klingebiel berichtet, bekommt jeder Teilnehmer zudem ein Trikot, auf dem das Jubiläumslogo der Schule abgedruckt ist. "Dann können uns alle Zuschauer unterwegs gut erkennen, und wir machen zugleich Werbung für unsere Jubiläumsveranstaltungen." Gesponsert hat die T-Shirts der Ehemaligen-Verein der Schule. Vorbereitet haben sich die Teilnehmer zum Teil im Sportunterricht, zum Teil nehmen die Schüler auch an den Lauftreffs der Marathon-Veranstalter teil.

Da passt es gut, dass zum einen die Marathonstrecke an der Schule vorbeiführt und zudem dort eine offizielle Versorgungsstation für die Läufer postiert wird. "Von dort aus werden wir unsere Läufer natürlich anfeuern", sagt Klingebiel. Außerdem wird die schuleigene Big Band für Stimmung sorgen. Auf dem Jubiläumsprogramm stehen noch zahlreiche weitere Aktionen: Es gibt Empfänge, Konzerte, Ausstellungen, Sportveranstaltungen und Theaterabende. Höhepunkt wird die Welt-Uraufführung einer "Humboldt"-Sinfonie aus der Feder eines Lehrer in der Tonhalle sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pempelfort: 175 Schüler, Eltern und Lehrer laufen mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.