| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Prüfungen für ein Rathaus-Café laufen

Altstadt. Oberbürgermeister Thomas Geisel will den Ratskeller neu beleben. Auch Sänger Heino hat Interesse. Derzeit wird die Genehmigungslage geprüft.  Von Nicole Lange

Für den Betrieb eines öffentlichen Cafés am und im Rathaus haben sich bereits Interessenten gemeldet. Das teilte die Stadt auf Anfrage mit. Wer den Zuschlag bekommt, hängt von den inhaltlichen Ideen der Bewerber ab: "Wir werden im Lichte der präsentierten gastronomischen Konzepte entscheiden", sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel. Dieser hatte kürzlich seine Absicht bekräftigt, an dieser Stelle ein Café eröffnen zu lassen, das in Verbindung mit dem Ratskeller im Untergeschoss des Rathauses betrieben werden soll. Über die Medien hatte daraufhin sogar Sänger Heino - der in Oberbilk geboren wurde und seiner Heimatstadt nach wie vor verbunden ist - Interesse angemeldet: "Man müsste natürlich vorher genau über die Modalitäten sprechen. Also beispielsweise Größe der Terrasse, Zahl der Tische und Pachtkosten", sagte er.

Derzeit wird die Genehmigungslage für ein Café im Hinblick auf die Gaststättenverordnung sowie den Brandschutz geprüft. Der Ratskeller im Untergeschoss hat nach Angaben der Stadt eine Fläche von 374 Quadratmetern einschließlich Gängen und Toiletten. Auf die Gasträume (drei Säle plus Theke mit Spülküche) entfallen 266 Quadratmeter. Momentan werden die Räume bei internen Veranstaltungen genutzt - und nach der letzten Ratssitzung des Jahres wird dort parteiübergreifend gefeiert. Ein künftiger Betreiber müsste bei seinen Planungen berücksichtigen, dass in den Räumen gelegentlich städtische Empfänge stattfinden.

Ein Café am Rathaus könnte nicht nur Geld in die Stadtkasse spülen, sondern auch den Marktplatz beleben. Immobilienexperte Marcel Abel (JLL) glaubt, dass Gastronomie in dieser Lage erfolgreich sein kann: "Es ist einer der schönsten Plätze in der Stadt", sagt er. Kaufkraft und Frequenz seien dort schon vorhanden. "Wenn dann auch noch jemand wie Heino mit seinem Namen dafür steht und das auch inhaltlich auflädt, dann müsste es funktionieren."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rathaus-Café in Düsseldorf: Heino und andere haben Interesse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.