| 00.00 Uhr

Angermund
Angermunder trotzen am Möschesonntag dem Regen

Angermund. Seit 30 Jahren sind die Kameraden schon jedes Jahr einen Sonntag vor dem Schützenfest unterwegs. Und es gab ein Gästeschießen. Von Hanna Gerwig

Mit einem fröhlichen Festakt hat gestern die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1511 in Angermund den Möschesonntag begangen. An diesem letzten Sonntag vor Beginn des Schützenfestes ist es bei vielen Schützenvereinen und Bruderschaften Tradition, die Mösch, einen goldenen Spatzen, zur Vorbereitung auf den Höhepunkt der Schützensaison durch die Straßen zu tragen.

Während sich vielerorts die Schützen mit diesem Brauch begnügen, hat die Angermunder Bruderschaft anlässlich des Möschesonntags erneut ein buntes Programm vorbereitet. So lud sie auch in diesem Jahr wieder nach der Heiligen Messe in der St. Agnes Kirche und dem Antreten der Bruderschaft an den Hochschießstand ein. "Wir feiern den Möschesonntag jetzt schon seit fast 30 Jahren auf diese Weise", erklärte Harald Weber, Schriftführer der St. Sebastianus 1511.

Als eine der größten Bruderschaften im Düsseldorfer Norden wolle man so auch Nicht-Schützen für den kommenden Festakt begeistern. Höhepunkt dieses besonderen Tages ist schon seit Jahren das große Gästeschießen. Ehrengäste sowie Unterstützer der Bruderschaft bekommen hierbei die Gelegenheit, ihr Können am Schießstand unter Beweis zu stellen und sich den Rang des Gästekönigs zu erkämpfen. Über den Sieg konnte sich in diesem Jahr Annette von Ambüren, Mitglied im Vorstand des Pfarrgemeinderates, freuen.

Einzig das Wetter wollte gestern nicht so recht mitspielen - die eigens für Kinder aufgebaute Hüpfburg blieb so meist verwaist. Die Laune ließen sich die Schützen von den anhaltenden Regenschauern aber nicht vermiesen. "Die großen Feierlichkeiten leiten wir ja gerade erst ein", sagte Schützenkönig Werner Hädler. Für ihn war der Möschesonntag einer der letzten offiziellen Termine, bevor am kommenden Montag um seine Krone geschossen wird. Auf den Beginn des Schützenfestes am 10. September freut er sich trotzdem. Immerhin könne er auf ein wirklich schönes Jahr zurückblicken. Am Samstag wird das Angermunder Schützenfest feierlich mit dem Aufzug der Stadttorwache und dem Spielmannszug eröffnet, bevor anschließend der große Fackelzug stattfindet.

Zu einem weiteren Höhepunkt der Feierlichkeiten wird am Sonntagabend geladen: Auf dem Angermunder Festball kann zu Livemusik der Band "Orchesters Ardo" getanzt werden.

Am Montag den 12. September werden schließlich die neuen Majestäten der St. Sebastianus 1511 ermittelt, bevor das Schützenfest am Abend mit dem großen Krönungsball endet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Angermund: Angermunder trotzen am Möschesonntag dem Regen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.