| 00.00 Uhr

Angermund
Politiker fordern Asphaltierung

Angermund. Am Freiheitshagen sollen die Schlaglöcher beseitigt werden.

Seit Jahren beschäftigt die Bezirksvertretung 5 sich mit dem desolaten Zustand der Straße Freiheitshagen, deren Fahrbahndecke von tiefen Schlaglöchern durchzogen ist. Viele Anträge zur Sanierung wurden bereits gestellt, aber von der Verwaltung bisher mit dem Hinweis auf dort anstehende Kanalbauarbeiten abgelehnt. Nun fordern die Lokalpolitiker einstimmig zumindest die "kleine Lösung".

So sollen die Löcher durch eine neue Teerdecke beseitigt werden, um so die Verkehrssicherheit wieder herzustellen. Die vorläufige Teerdecke soll eine Neigung erhalten, die das Ablaufen des Oberflächenwassers ermöglicht. Die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr erfolgen.

Bislang wurden die Löcher immer nur mit Schotter verfüllt, der aber nie lange hielt. Schon bei normalen Regenfällen verwandelt sich die Straße in eine kleine Seenlandschaft. Dabei sind die zum Teil sehr tiefen Löcher nicht mehr erkennbar, so dass eine Gefährdung für Fußgänger und Radfahrer besteht. Die Vorsitzenden von Angermunder Vereinen und der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr haben sich deshalb schon im November mit einem offenen Brief an Oberbürgermeister Thomas Geisel gewandt, denn sie sind alle von dem schlechten Zustand der Straße betroffen. Der Freiheitshagen führt zur Bezirkssportanlage mit der Walter-Rettinghausen-Halle, zur Feuerwache und dem Schützenhaus.

"Unser Antrag ist quasi die politische Begleitung dieses Briefes, um den katastrophalen Zustand endlich zu beenden", sagt Stefan Koch (CDU).

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Angermund: Politiker fordern Asphaltierung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.