| 00.00 Uhr

Angermund
Straße Freiheitshagen soll bald ausgebessert werden

Angermund. (stt) In der langen Diskussion um den schlechten Zustand der Straße Freiheitshagen rückt eine Lösung näher. Die dort ansässigen Vereine sind damit einverstanden, dass eine neue Teerdecke aufgetragen wird, die leicht abschüssig ist und für einen besseren Wasserabfluss sorgen soll. Die Kosten sollen im sechsstelligen Bereich liegen. Die Bezirksvertretung 5 hatte dieses Vorhaben bereits im Januar befürwortet.

Die Vereine hatten das Thema auf die Tagesordnung des Beschwerdeausschusses gebracht. Sie beklagen bereits seit neun Jahren die Probleme mit der Straße. Jetzt erhielten sie eine Antwort der Verwaltung. Die bestätigte den schlechten Zustand der Straße, die zu Sportanlagen und Vereinsstätten und der Feuerwache führt. Ungefähr 100 Kinder suchen pro Tag die Sportstätten auf und müssen bei schlechtem Wetter die überflutete Straße überqueren. Scharfkantige Schlaglöcher, die nicht gesehen werden, stellen nicht nur für Fußgänger, sondern auch für Fahrrad- und Autofahrer eine Gefahr dar. Eine Rechnung über einen Reifenschaden hat der Sportverein schon bekommen. Auch dass die Feuerwehr mit ihren Einsatzwagen diese Fläche überqueren muss, sehen alle als Problem.

Eine langfristigere Lösung wäre ein Anschluss an die Hauptkanalisation mit Hilfe von mehreren unterirdischen Kanalpumpen. Dies würde allerdings rund 3,8 Millionen Euro kosten. Mit der jetzt gefundenen kleineren Lösung zeigten sich die Vereine zufrieden. Ihnen ist vor allem eine zeitnahe Umsetzung wichtig. Die Ausbesserung der Straße soll vorgenommen werden, sobald keine Frostgefahr mehr besteht und vor September und dem dann stattfindenden Schützenfest fertiggestellt sein. Das Wasser soll möglicherweise auf eine Wiesenfläche neben dem Parkplatz abgeleitet werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Angermund: Straße Freiheitshagen soll bald ausgebessert werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.