| 00.00 Uhr

Benrath
Ab Juli gibt es auch ein Mutter-Kind-Café in Benrath

Benrath. In den Räumen des früheren "Ludwig's" eröffnet Melanie Hassan das Angebot. Sie betreibt bereits drei solcher Cafés im Umkreis. Von Maximilian Krone

Noch steht die alte Gaststätte zwischen der Benrather Post Filiale und der Haltestelle an der Urdenbacher Allee leer, doch wenn alles so klappt, wie es sich Melanie Hassan vorstellt, sind dort bald unzählige Kinderstimmen zu hören. Denn die ehemalige Unternehmensberaterin will in den Räumen, in dem zuletzt das Ludwigs's war, ein Mutter-Kind-Café eröffnen. "Im Juli sollen die ersten Gäste im Café entspannen können", sagt sie.

Die Gäste, das sind meist junge Mütter, wie Melanie Hassan bereits aus Erfahrung sagen kann, denn es ist nicht ihr erstes Café dieser Art. Sie betreibt bereits drei weitere Mutter-Kind-Cafés in Hilden, Langenfeld und Mettmann. Das Konzept ist dabei recht einfach. "Die Mütter können sich hier entspannt auf einen Kaffee treffen und brauchen sich keine Sorgen um ihre Kinder zu machen, denn die werden während dieser Zeit betreut", sagt die Mutter eines zweijährigen Sohnes. Bis dahin muss im Gebäude aber noch einiges getan werden. Die alte Inneneinrichtung ist bereits entfernt, so dass mit den Renovierungsarbeiten bald begonnen werden kann. Auch der Außenbereich wird umgebaut. "Dort werden wir einen kleinen Spielplatz für die Kinder errichten", sagt Hassan. Dafür wird der Bereich komplett abgeschirmt sowie die Geländer erhöht, damit die kleinen Gäste nicht auf die Straße laufen können.

Das Mutter-Kind-Café umfasst aber nicht nur Frühstücksbuffet, Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen, sondern auch einen kleinen Stöberbereich, in dem Mütter Kleidung für ihre Kinder kaufen können. "Wir bieten neben neuer auch Second-Hand-Kleidung an", sagt Melanie Hassan. Insgesamt umfasst das neue Café eine Fläche von rund 80 Quadratmeter plus Außenterrasse, die die Kursräume ersetzt, die es in ihren anderen Cafés gibt. Neben dem Café im Erdgeschoss plant Melanie Hassan zudem einen Kindergarten. Dafür hat sie auch Räume in der ersten Etage des Gebäudes angemietet. "Bis wir dort eröffnen können, dauert es aber noch bis Ende des Jahres, denn noch bin ich dabei, die entsprechenden Anträge und Genehmigungen einzuholen" sagt sie.

Mit dem Standort in Benrath ist sie sehr zufrieden. "Da das Benrather Schloss mit seinem großen Park sich ja in unmittelbarer Nähe befindet, werden wir das bestimmt häufig als Ausflugsziel nutzen", sagt sie. Sie rechnet damit, dass ihr Konzept auch in Benrath auf positive Resonanz stößt. Die Entwicklung der ersten Cafés gibt ihr zumindest recht. Denn den ersten Standort in Hilden - das Café Bauchgefühl - eröffnete sie erst im vergangenen Sommer. Seitdem sind zwei weitere hinzugekommen. "Das Einzugsgebiet und die Nachfrage sind schon sehr groß, weswegen wir expandieren müssen", sagt sie. Weitere Cafés sind bereits in Planung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Ab Juli gibt es auch ein Mutter-Kind-Café in Benrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.