| 00.00 Uhr

Benrath
Aufbruchstimmung beim VfL Benrath

Benrath: Aufbruchstimmung beim VfL Benrath
Übernehmen beim VfL Verantwortung: Frank Stoffels (v.l), Hans Jürgen Watty, Sebastian Linden, Felix Koch und Heike Meyer. FOTO: Anne Orthen
Benrath. Der 24-jährige Felix Koch als Vereinsvorsitzender und sein 26-jähriger Stellvertreter Sebastian Linden haben zwei Youngster das Ruder bei den Schlossstädtern übernommen. Sie setzen auf das gesamte Leitungsteam. Von Helmut Senf

Jung und ideenreich - so präsentiert sich die neue Vorstandsspitze beim Traditionsclub VfL Benrath. Mit Felix Koch (24) als Vereinsvorsitzenden und seinem Stellvertreter Sebastian Linden (26) haben seit der Vorstandswahl vor einer Woche zwei Youngster das Ruder übernommen und - so erklären beide einhellig - der Steuermann im Verein soll das gesamte Leitungsteam sein. Dazu gehören als Kassierer Hans Jürgen Watty sowie die Verantwortlichen aus den Abteilungen Fußball, Schwimmen und Leichtathletik, beispielsweise Frank Stoffels als Leiter der Fußball-Senioren mitsamt Stellvertreter Manfred Ritzkatis und Michael Mey als Leiter der Fußballjugend.

Mit Walter Drewes konnte zudem ein Vereinskenner in der Funktion als "ehrenamtlicher Vorstandsberater" mit ins Boot geholt werden. Kurs nehmen will die neue Besatzung gemeinsam in Richtung auf eine erfolgreiche Zukunft. Dazu sei es wichtig, dass im Verein ein "Wir-Gefühl" entwickelt wird und sich alle Abteilungen - trotz aller sportlichen Verschiedenheit - eng miteinander verbunden fühlen. "Gemeinsame Veranstaltungen wie etwa eine Weihnachtsfeier können dazu beitragen, dass die Mitglieder im Verein wieder besser zueinander finden", erklärt Linden. Heike Meyer, Abteilungsleiterin der Schwimmer, stimmt zu: "Wir freuen uns, wenn wir mit einbezogen werden."

Ein sportliches Konzept für den Fußballbereich liegt ausgearbeitet vor und soll auf einer Klausurtagung am 31. Oktober eingehend besprochen werden. Schwerpunkte des Zukunftsplans, der über einen Zeitraum von sechs bis zehn Jahren verwirklicht werden soll, sind, wie Frank Stoffels erläutert, die Zugehörigkeit der ersten Mannschaft zur Landesliga, eine Etablierung der Reserve mindestens in der Kreisliga A und der dritten Mannschaft in der Kreisliga B sowie der Ausbau des Jugendbereichs von aktuell fünf auf mindestens 20 Nachwuchsteams in allen Altersklassen.

Um diese ehrgeizigen Ziele zu erreichen, müssen Sponsoren gewonnen werden, wie Koch unterstreicht. "Unser Wunsch ist es, die ehemaligen VfLer wieder in den Verein zurückzuholen", betont der Vorsitzende. Anreiz könnte für die "Alten" die Gelegenheit zu Geselligkeit auf der Anlage an der Karl-Hohmann-Straße sein. Die VfL-Klause, die zukünftig unter der Leitung von Stoffels zu Leben erweckt werden soll, kann sich zu einem Treff für Spieler, Mitglieder und Fans entwickeln, etwa auch, um gemeinsam Fußball zu schauen oder miteinander zu feiern.

Auch medial will sich der VfL auf der Höhe der Zeit präsentieren, sowohl mit Informationen auf Facebook oder einer, wie angekündigt, durch Patrick Dewes neu gestalten Homepage. Verwirklicht wird alsbald die Vorstandsidee von der Teilnahme am Projekt "Soccer-Watch", wobei Amateurspiele im Livestream online verfolgt und etwa als Aufzeichnung für Analysezwecke beim Training genutzt werden können. Eine Kamera ist schon am Kunstrasenplatz installiert. Die Übertragung soll Anfang November starten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Aufbruchstimmung beim VfL Benrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.