| 00.00 Uhr

Benrath
Bahn-Manager hält Vortrag zu RRX

Benrath. Die Bezirksvertretung 9 tagt am morgigen Freitag im Benrather Rathaus.

Zum zweiten Mal innerhalb von nur zwei Wochen tritt am 11. März die Bezirksvertretung (BV) 9 zusammen. Vergangene Woche Dienstag hatte es eine Sondersitzung zum Hafen-Ausbau gegeben, am morgigen Freitag ist etatmäßige Sitzung. Insgesamt stehen ab 16 Uhr im Benrather Rathaus, Benrodestraße 46, 41 Tagesordnungspunkte zur Abstimmung und Information für die Bezirkspolitiker an. Unter anderem gibt es am Anfang der Sitzung einen Vortrag zum Schnellzug "Rhein-Ruhr-Express". Vertreter der Deutschen Bahn und der Stadtverwaltung geben dem Gremium einen Überblick darüber, was im Stadtbezirk 9 zu dem Thema geplant ist.

Welche Themen stehen außerdem noch auf der Tagesordnung?

1. Ein Antrag der SPD zum Mehrgenerationenwohnprojekt auf dem Gelände des alten Benrather Krankenhaus an der Hospitalstraße.

2. Ein Sachstandbericht zu dem geplanten dm-Markt in Wersten.

3. Eine Anfrage der Grünen zu der Nutzung von Fahrrädern, E-Bikes und Elektroautos, wenn der OSD Dienstfahrten in die Urdenbacher Kämpe unternimmt.

Warum diese Themen für die Bürger wichtig sind:

1. Es geht nicht wirklich voran beim Mehrgenerationenwohnprojekt, das an der Hospitalstraße auf dem Gelände des früheren Krankenhauses geplant ist. Die SPD will nun per Antrag die Verwaltung auffordern, der BV 9 zum "schnellstmöglichen Zeitpunkt" einen aktuellen Sachstand vorzulegen. Unter anderem möchte die SPD wissen, wann die Stadt die Inanspruchnahme des Gebäudes für Flüchtlinge beenden wird.

2. Bei den Werstener Politikern sowohl von CDU als auch von SPD herrscht das Gefühl vor, dass der zugesagte Bau eines Geschäftshauses an der Kölner Landstraße, in dem eine Filiale der Drogeriekette "dm" eröffnen soll, seit Monaten nicht vorankommt. Zuletzt im September hatte die Verwaltung mitgeteilt, dass der Bau bald beginnen könne, da alle Fragen geklärt seien. Jetzt bittet die CDU per Anfrage um einen Sachstandsbericht.

3. Die Kontrollfahrten des städtischen Ordnungsdienstes innerhalb des Naturschutzgebietes mit ganz normalen Fahrzeugen sorgen bei Hundebesitzern und Spaziergängern für Unverständnis. Die Grünen bitten die Verwaltung um eine Auskunft darüber, ob es nicht Sinn macht, dass der OSD das Elektroauto (ein Renault Twizzy) des Gartenamtes, das aktuell am Benrather Schloss geparkt sei, für Fahrten in die Kämpe nutzt.

Im öffentlichen Teil dürfen Zuhörer dabei sein; sie dürfen nicht mitreden und auch keine Fragen stellen.

(rö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Bahn-Manager hält Vortrag zu RRX


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.