| 00.00 Uhr

Benrath
Baustellenflut in Benrath

Benrath. Wer mit Auto, Fahrrad oder Bus derzeit durch den Düsseldorfer Süden kurvt, trifft überall auf Baustellen. Einige hat die Netzgesellschaft zu verantworten, die derzeit das Stromnetz erneuert.

Doch manchmal poppen Baustellen auf, die niemand auf dem Schirm hatte. Und manchmal wird dann auch gar nicht gearbeitet. Wie an der Bamberger Straße. Dort wurde Anfang August die Straße unter der Eisenbahn-Unterführung kurzerhand dicht gemacht. Allerdings Arbeiter sah man nicht; konnte man wohl auch nicht, da auf Anfrage die Leiterin des Amtes für Verkehrsmanagement, Andreas Blome, berichtette, dass die Schilder eine Woche zu früh aufgestellt worden seien. Die Bahn wolle dort ab 8. August - ähnlich wie derzeit an der Frankfurter Straße - die Lager der Eisenbahnbrücke sanieren. Doch die Sperrung blieb trotzdem erstmal bestehen. Inzwischen ist sie aufgehoben, ohne dasss die Arbeiten gemacht worden sind. Stattdessen ist nun die Zufahrt von der Forststraße auf die Hasselstraße dicht - die Umleitung führt über Bayreuther Straße und Bamberger Straße auf die Hasselsstraße. Die Straßenbauarbeiten haben Anfang der Woche begonnen. Angekündigt waren sie für den 1. August - zehn Wochen sind eingeplant. Die Rheinbahn vermeldete am 27. Juli die Sperrung, weil es für die Zeit der Baustelle Umleitungen für die Linien 730, 815 und NE 7 gibt. Außedem ist die Haltestelle "Forststraße" in beiden Richtungen an die Süllenstraße (Höhe Hausnummer 5 und 6 verlegt).

Nur einen Tag später wurde die Ankündigung von der Rheinbahn zurückgezogen: "Die angekündigte Baumaßnahme an der Kreuzung Hasselsstraße/Forststraße wird aufgrund von technischen Problemen mit der Ampelanlage verschoben", hieß es am 28. Juli. Und nun wurde mal eben ohne Vorankündigung mit der Maßnahme begonnen.

(rö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Baustellenflut in Benrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.