| 00.00 Uhr

Benrath
Belohnung nach brutalem Überfall ausgesetzt

Benrath. Nach dem versuchten Raubüberfall auf dem Parkplatz der Deutschen Bank an der Benrather Schlossallee am Mittag des 1. Juni fahndet die Polizei nun mit Fotos aus Überwachungskameras nach den beiden Tatverdächtigen.

Die brutalen Räuber hatten das Opfer mit Reizgas angegriffen und versucht, ihm seine Tasche zu entreißen. Weil der Überfallene diese nicht loslassen wollte, attackierten die beiden Männer ihr am Boden liegendes Opfer mit Tritten und Schlägen. Erst als Zeugen dem Schwerverletzten zur Hilfe eilten, flüchteten die beiden etwa 25 Jahre alten Täter laut Polizei ohne Beute. Der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Nahbereichsfahndung der Polizei direkt nach der Tat war nicht erfolgreich gewesen.

Durch eine Privatperson wurde eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgelobt für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, teilte die Polizei gestern mit.

Wer einen der beiden Männer auf den Fotos wiedererkennt, wird gebeten, sich mit dem Kommissariat 13 der Polizei unter der Telefonnummer 8700 in Verbindung zu setzen.

(rö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Belohnung nach brutalem Überfall ausgesetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.