| 00.00 Uhr

Benrath
Benrather Volkslauf mit 1100 Teilnehmern

Benrath. Knapp drei Wochen vor dem Metro Group Marathon lädt der Lauftreff Düsseldorf-Süd ein. Start und Ziel war an der Paulsmühlenstraße nahe der Eissporthalle. Die Strecke führte durch den Benrather und Hasseler Forst. Von Monika Suski

Unter Profi-Läufern ist er schon längst kein Geheimtipp mehr, sondern wird Jahr für Jahr fest in den Trainingsplan integriert: Der Benrather Volkslauf. Dieser findet immer knapp drei Wochen vor dem Metro Group Marathon in Düsseldorf statt und ist somit ein idealer letzter Testlauf für die Sportler. "Der Startschuss für die 21,1 Kilometer fällt um 15.30 Uhr", erklärt Rolf Pommerenke, erster Vorsitzender des Lauftreff Düsseldorf-Süd (LT). Durch integrierte Transponder in den Startnummern erhält jeder der Starter seine ganz individuelle Nettozeit. "Die Top-Athleten erwarten wir nach etwa 1:15 Stunde im Ziel."

Mit diesem Tipp lag Pommerenke sogar fast richtig. Thomas Sambale (Asics Frontrunner) kam als erster mit einer Zeit von 1:18:30 Stunde ins Ziel. Dicht gefolgt von Manuel Skopnik (TV Refrath) mit einem Rückstand von gerade mal elf Sekunden auf den Erstplatzierten. Als beste Frau kam Monika Wozna nach 1:26:21 Stunden ins Ziel.

Die Strecke führte die Läufer durch den Benrather und Hasseler Forst, einmal um den Unterbacher See herum und wieder durch den Wald zurück. Bei Kilometer zehn stand wieder die Sambaband der Musikschule Hahn und sorgte für Stimmung auf der Strecke. Bereits zum 32. Mal fiel am vergangenen Samstag, 5. April, der Startschuss für den Benrather Volkslauf, welcher immer vom Lauftreff Düsseldorf-Süd organisiert wird und von der ehrenamtlichen Arbeit der Mitglieder abhängig ist.

"Wir sind heute mit über 100 ehrenamtlichen Helfern unterwegs", sagt der Vereinsvorsitzende. Professionelle Hilfe holte sich der LT bei der Technik für die Zeitmessung und durch die Malteser. Mit seinen insgesamt fünf ausgeschriebenen Strecken ist der Benrather Volkslauf jedoch nicht nur für Profi-Läufer interessant, sondern bietet Laufbegeisterten aller Leistungsklassen die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen.

So fiel der erste Startschuss des Tages um 10.30 Uhr für die Bambini. Die unter Siebenjährigen legten eine Strecke von 400 Metern zurück. "Der Lauf ist super organisiert und kinderfreundlich", berichtet Michaela Michalski, deren Tochter Joline dieses Jahr schon zum zweiten Mal mit dabei ist. Nach den Bambini waren die Schüler dran, für die es über eine Strecke von 1,3 Kilometern ging. Der Fünf- und der Zehn-Kilometer-Lauf waren für die Altersklassen zehn beziehungsweise 12 plus ausgeschrieben.

Neben dem Benrather Volkslauf fand parallel der 12. Karl-Heinz-Hahn-Walk statt. Dieser richtete sich an alle Walker und Nordic-Walker, also an die schnellen Geher, ob mit oder ohne Stöcken in der Hand. Zu ihnen gehört auch Marion Backhaus, die mit fünf Freundinnen extra von Wetter an der Ruhr nach Benrath gekommen ist. "Wir nehmen seit zehn Jahren an Veranstaltungen teil und haben immer viel Spaß dabei", sagt Backhaus. Ein ehrgeiziges Ziel für ihre Zeit verfolgen sie daher nicht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Benrather Volkslauf mit 1100 Teilnehmern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.