| 00.00 Uhr

Benrath
Cäcilia-Schützen sind wie eine Großfamilie

Benrath. Michael und Conny Bastek sind das neue Schützenkönigspaar, Yannik Selge ist Schützenprinz.

In diesem Jahr konnte Conny Bastek schon mal üben. Sie war die Ehrendame des scheidenden Königspaares Christian Vogt und Michelle Ems. Doch im kommenden Jahr muss die 28-Jährige mit ihrem Mann Michael selber ran. Der 29-Jährige wurde bei den St.-Cäcilia-Schützen zum neuen König ausgelost. Traditionell entscheidet bei den Benrathern nicht der Schuss auf den Vogel, wer den Schützen während ihres Festes vorsteht.

Bastek will seinem Opa Willi Funk nacheifern. Dieser war schon 1954 bei den Benrather Schützen eingetreten. Im Februar 2014 starb das Ehrenmitglied 77-jährig. Den ersten Grundstein für eine lange Schützenkarriere hat Michael Bastek jetzt also gelegt. Er wechselte 2014 von der Hubertuskompanie in Hassels zum Tambour Korps Cäcilia Benrath, bei dem sein Opa Ehrentambourmajor war. Zudem ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr in Garath. Basteks Frau ist übrigens der Hubertuskompanie in Hassels treu geblieben, in die sie 2011 eingetreten war. Im gleichen Jahr haben sie sich an Halloween durch Sabine Selge kennengelernt. Die ist zum einen die Tante von Michael Bastek und zum anderen die Mutter des neuen Schützenprinzens Yannick. Als dreijähriger Steppke hatte er seinen Aufnahmeantrag bei den Benrather Schützen selbst unterschrieben. Wie sein Vater Jörg ist der frisch gebackene Abiturient Fahnenschwenker. Der 17-Jährige tritt in seiner Freizeit für den VfL Benrath zudem auch noch gegen den Fußball.

Während des am Montag zu Ende gegangenen Schützenfestes gab es wieder jede Menge Ehrungen: Für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Benrather Schützenbruderschaft wurde Siegfried Radzun mit dem Großen Jubelorden ausgezeichnet. Bereits 62 Jahre Mitglied ist Veit Kraus. Für seine Verdienste um die Benrather Schützen, unter anderem als langjähriger Oberst der Bruderschaft, ernannte ihn der Verein zum Ehrenmitglied. Bezirksbundesmeister Detlef Krumpen zeichnete dann noch weitere Schützen aus. So erhielt Max Wünsche für seinen Einsatz um das Schützenwesen den Hohen Bruderschaftsorden. Für ihren jahrelangen Einsatz zeichnete er Vize-Präses Jörg Sturm und den 2. Schatzmeister Klaus Tilgert mit dem St.-Sebastianus-Ehrenkreuz aus - einem der höchsten Auszeichnungen im Bund der historischen deutschen Schützenbruderschaften, heißt es in der Pressemitteilung von Schützen-Sprecher Frank Moser.

Oberbürgermeister Thomas Geisel verlieh den Schützenorden der Stadt Düsseldorf an den Oberst des Benrather Regiments, Dirk Drunkemöller.

(rö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Cäcilia-Schützen sind wie eine Großfamilie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.