| 00.00 Uhr

Benrath
CDU fordert Stadt auf, Lamprecht zurückzuholen

Benrath. Der Vorstand des Ortsvereins Benrath/Urdenbach bedauert den Ausstieg des Dirigenten aus dem Schlosspark-Konzert.

Die Nachricht, dass Franz Lamprecht und sein Verein, die Klassik Konzert Gesellschaft (KKG), sich von der Ausrichtung des Schlosspark-Musikfestivals zurückgezogen haben, sorgt im Stadt-Süden für Gesprächsstoff. Die Stiftung Schloss und Park Benrath übernimmt die Organisation des Konzertes, zu dem immer über 10.000 Besucher kommen. Der CDU-Ortsverein Benrath/Urdenbach hat den Rückzug der KKG sogar in seiner Vorstandssitzung am Donnerstagabend auf der Tagesordnung gehabt und sich auf die Seite von Franz Lamprecht gestellt.

Der Vorsitzende des CDU-Ortsvereins, Landtagsmitglied Peter Preuß, schreibt in einer Stellungnahme: "Wir erwarten, dass die Verantwortlichen der Stiftung und der Stadt sich stark machen für die Fortführung des Musikfestivals unter der Führung von Franz Lamprecht." Anfang November hatte es ein Gespräch zwischen Lamprecht, dem Stiftungs-Vorstand und Kulturdezernent Hans-Georg Lohe gegeben. Danach hat sich Lamprecht erst entschieden, aus der Organisation auszusteigen. Als Grund nannte er die gestiegenen Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen für die Durchführung.

Doch die CDU-Spitze aus Benrath und Urdenbach vermutet hinter dem Rückzug noch andere Grüne: Es sei nicht nachvollziehbar, dass es wegen der Sicherheitsanforderungen zu keiner Lösung gekommen sein soll, die auch weiterhin die erfolgreiche Durchführung der Konzerte gewährleistet hätte. Auch sei nicht verständlich, warum die Stiftung als Mitveranstalter habe fungieren und auf das Musikprogramm finanziell und kulturell Einfluss habe nehmen wollen.

Preuß und sein Vorstandsteam bedauern, dass die traditionsreichen Schlossparkkonzerte zukünftig ohne Lamprecht und sein Orchester stattfinden sollen. "Die Schlossparkkonzerte unter seiner Leitung waren eine Bereicherung für das Kulturleben in Benrath/Urdenbach und über die Stadtgrenzen hinaus beliebt, nicht zuletzt auch wegen der Atmosphäre, die die Konzerte zu einem besonderen Erlebnis gemacht haben." Hervorzuheben sei das Engagement vieler ehrenamtlicher Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltungen beigetragen hätten und das Konzert zu einem festen Bestandteil des bürgerschaftlichen Engagements gemacht haben, heißt es in der Presseinformation: "Es war ihre Veranstaltung."

(rö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: CDU fordert Stadt auf, Lamprecht zurückzuholen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.