| 00.00 Uhr

Benrath
Dave Hänsel kocht mit Benrathern ein Süppchen

Benrath. Als Karin Fuchs von der Benrather Markinitiative gestern Morgen aus dem Fenster blickt, wird ihr ein wenig flau im Magen. Die Vorhersage hat ihr trockenes Wetter mit ein bisschen Sonne versprochen. Doch die Realität ist nass und grau. Sie sieht sich schon ab 10 Uhr auf dem Benrather Marktplatz stehen, um alle Neugierigen nach Hause zu schicken, die TV-Koch Dave Hänsel bei seiner Aktion "Sehr, sehr lecker" beim Kochen über die Schulte schauen wollen. Doch die Sorgen hat sie sich ganz vergeblich gemacht. Bereits um 9.30 Uhr ist der Gastronom, der auf dem Carlsplatz seit dem Sommer ein Bistro unterhält, vor Ort, um an den Markständen einzukaufen. Von Andrea Röhrig

Ein bisschen Nässe von oben oder Kälte von unten; das macht ihm nichts aus. Wieso auch: An den Füßen trägt er Gummistiefel, oben eine gefütterte Wetterjacke, ein großer Schal hält den Hals warm. Bestens gerüstet. "Zur Not hätten wir auch ein Pavillon dabei", sagt Hänsel. Doch der bleibt verpackt. Das ist auch besser so; wird der Kochstand doch schnell von einer großen Traube Menschen umlagert. "Echt viel los hier", sagt der gebürtige Kölner, der schon auf vielen Märkten in Nordrhein-Westfalen kochte. Und zollt den Benrather ein großes Lob: "Tolle Leute hier." Eine Dame spricht den großgewachsenen Schaukoch darauf an, ob er sich erinnern könne. Vor ein paar Jahren habe sie ihn bei seiner Aktion auf dem Benrather Markt beim Kochen einer Kürbiscremesuppe unterstützt. Lecker sei die gewesen, sagt sie. Für die heutige Zubereitung der Hühnersuppe ist sie allerdings zu spät dran gewesen. Hänsel hat schon andere Helfer gefunden.

Warum gerade Hünhersuppe? Früher, sagt Hänsel, habe er sich im Vorfeld Gedanken gemacht, was er kochen wolle. Da es aber vorgekommen sei, dass er sich für ein Wild-Gericht entschieden habe, und es dann vor Ort kein Wild gab, macht er inzwischen alles spontan. Um so besser, dass donnerstags der Geflügel-Stand Ingenbleek auf dem Markt steht. Denn was passt besser zu dem useligen Wetter als ein schönes Hühnersüppchen mit Ingwer und Salbei.

Inzwischen ist Hänsel ein Meister der Improvisation. Er habe auch schon mal eine Koch-Aktion auf einem Markt gehabt, da haben nur ein Gemüsehändler und ein Imbiss gestanden. Da gab es dann kurzerhand einen Bratwurstsalat. "Lecker war der", sagt Hänsel und wendet sich schon wieder einer Dame zu, die ihn bittet, doch bald nach Garath auf den Markt zu kommen. Das verspricht er; denn auch dort hat er schon gekocht, ebenso wie in Holthausen. "Da war sogar unsere allererste Koch-Aktion."

Warum er gerade Wochenmärkte so toll findet, dass er sogar auf einem - wenn auch auf einem Edelmarkt wie dem Carlpslatz - ein Bistro eröffnet? "Ein Markt ist auch immer ein Treffpunkt für Menschen", sagt Hänsel. Das ist genau das, was die Benrather Markinitiative erreichen will. Dass das auch hier funktionieren kann, zeigt die gut besuchte Aktion des WDR-Kochs.

Übrigens: Wer heute nicht live dabei sein konnte, sollte morgen Abend im WDR-Fernsehen die "Lokalzeit Düsseldorf" schauen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Dave Hänsel kocht mit Benrathern ein Süppchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.