| 00.00 Uhr

Benrath
Die "Düsis" spielen beim Lichterfest auf

Benrath. Die Düsseldorfer Symphoniker werden festes Orchester für Schlosspark-Konzert. Es gibt wieder Wasserspiele. Von Andrea Röhrig

Die von vielen Besuchern nach dem diesjährigen Lichterfest vom 18. Juni geübte Kritik ist im Schloss gehört worden. "Wir werden bei der Veranstaltung im kommenden Jahr am 30. Juni auf viele Wünsche eingehen", sagte der Kaufmännische Vorstand, Nicolas Maas, im Gespräch mit unserer Redaktion. Erstmalig war das Schlossparkkonzert nicht mehr von seinem Begründer Franz Lamprecht, sondern von der Schloss-Stiftung veranstaltet worden. Lamprecht hatte sich nach 26 erfolgreichen Jahren aus der Organisation zurückgezogen. Kritik hatte es nach der Veranstaltung gleich wegen mehrerer Punkte gehagelt.

Zugang aus Richtung Urdenbach Es hatte keinen Zugang zum Konzert im Schlosspark von der Urdenbacher Seite aus gegeben. Weil sich die Suche nach einem Parkplatz eh schwierig gestaltet, war dieser Zugang von vielen Urdenbachern und Benrathern genutzt worden. Maas: "Einen neuen Zugang aus dem Süden wird es im kommenden Jahr wieder geben."

Wasserspiele Ganz viele Besucher haben die bunten Wasserspiele vermisst. Die nimmt die Stiftung wieder ins Programm auf. Wie im vergangenen Jahr wird es zum Abschluss des Konzertes ein Feuerwerk geben. Das war bei den Besuchern gut angekommen.

Beleuchtung Kritik gab es auch an den Anweisungen von Ordnungskräften auf dem Konzertgelände, dass mitgebrachte Kerzen wegen einer möglichen Brandgefahr nicht angemacht werden durften. Doch gerade die von vielen Besuchern liebevoll mit Tafelsilber und Kerzenleuchter eingedeckten Tische und Picknickdecken machen das Konzert zu etwas Besonderem. "Normale Haushaltskerzen werden im kommenden Jahr erlaubt sein", sicherte Maas zu.

Orchester Die musikalische Qualität des Kölner Kammerorchesters ließ nichts zu wünschen übrig. Doch für den Anlass lieferten sie ein bisschen schwere Kost. Das Zelebrieren ganzer Symphonien ist bei einem Open-Air-Konzert nicht jedermanns Sache. Immerhin ist diese Veranstaltung kein klassisches Konzert im herkömmlichen Sinne. Zudem ist das Publikum an Lamprechts Philharmonischen Orchester Tirgu Mures gewöhnt. Und da man schließlich in Düsseldorf ein eigenes Sinfonie-Orchester hat, hat die Stiftung nun dauerhaft die Düsseldorfer Symphoniker engagiert. Ob das gesamte Orchester am Schloss Platz haben wird, muss noch geklärt werden. Es sollen aber so viele Musiker spielen, wie Platz möglich ist, so Maas.

Musikauswahl Es wird wieder mehr Wuppdika geben, verspricht Maas. Außerdem ist ein musikalisches Vorprogramm geplant. Bis die Live-Musik beginnt, werden die Gäste mit Musik aus der Konserve auf das Konzert eingestimmt.

Abtransport der Gäste Bis dieses Mal die Besucher das Gelände verlassen hatten, waren viele von der Stiftung georderte Zusatzbusse der Rheinbahn schon fast leer abgefahren. Das soll reibungsloser laufen.

Eintrittspreise Die sind konstant geblieben, es gibt sie ab 31,35 Euro (Stehplatz). Der Vorverkauf ist gestartet: www.westticket.de, Tickethotline 0211274000.

Konzert-Termin Der wird 2017 an einem Freitag sein, dem 30. Juni. Eine Ausnahme. Das Lichterfest ist eingebettet in den Veranstaltungsreigen für den in Düsseldorf stattfindenden Auftakt der Tour de France.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Die "Düsis" spielen beim Lichterfest auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.