| 00.00 Uhr

Benrath
Die Forststraße bleibt noch bis Donnerstag gesperrt

Benrath. Nach dem schweren Wasserrohrbruch vergangene Woche Dienstag, bleibt die Forststraße weiterhin gesperrt. Noch sind dort die Arbeiten im vollen Gange; die Stadtwerke gehen aber davon aus, dass das gesperrte Teilstück am Donnerstag wieder befahrbar ist. So lange müssen die Autofahrer noch die ausgeschilderte Umleitung nutzen.

"Wir haben uns mit der Terminplanung verschätzt", sagt Stadtwerke-Sprecher Michael Pützhofen. Enorme Wassermengen waren am späten Dienstagabend aus einer Versorgungsleitung in Benrath gesprudelt: 1,5 Millionen Liter Wasser hatten die Forststraße unterspült.

Die Folgen des Rohrbruchs seien doch heftiger gewesen als erwartet, und damit habe sich der Zeitplan - trotz Arbeiten am Feiertag (Fronleichnam) und am Wochenende - verzögert, sagt Pützhofen.

Zunächst musste das Rohr komplett leer sein, um mit den Arbeiten zu beginnen, da war die Straße schon metertief aufgerissen. Das Rohr musste erneuert und die Straße ausgekoffert werden, bevor die Arbeiter mit dem Verfüllen beginnen konnten. Und da die Forststraße stark von Schwerlastern befahren werde, seien die Arbeiten wesentlich umfangreicher gewesen, erklärt Pützhofen. Der Stadtwerke-Sprecher gibt ein Beispiel. Die Tragschicht hätte beispielsweise eine Dicke von 24 Zentimeter für den Schwerlastverkehr.

Gestern waren die Arbeiter damit beschäftigt, die Bitumenschicht aufzutragen, die dann noch auskühlen muss. So kann am Donnerstag die Durchfahrt der Forststraße wieder freigegeben werden. Es gebe allerdings noch kleinere Arbeiten, die aber den Straßenverkehr nicht mehr weiter beeinträchtigten, sagt Pützhofen.

(wa.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Die Forststraße bleibt noch bis Donnerstag gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.