| 00.00 Uhr

Benrath
Drei neue Bäume für den Benrather Marktplatz

Benrath. Schon wieder ist ein Jahr vergangen und noch immer ist keine einzige Verschönerungsmaßnahme auf dem Benrather Markt umgesetzt - sehr zum Missfallen der Mitglieder der Bezirksvertretung 9. Die hatte bereits 2015 50.000 Euro für mehrere Maßnahmen bereitgestellt.

Vor Kurzem hatten sich einige Vertretern der BV mit Mitarbeitern des Gartenamtes und der Stadtplanung zu einem Ortstermin getroffen. Dabei sei festgezurrt worden, dass drei neue Bäume aufgestellt werden, berichtete Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Graf. Zwei davon entlang der Schaufensterreihe von Elanza. Ein dritter Baum wird neben der Bushaltestelle in Richtung Wall-Toilette eingepflanzt. Eine Probebohrung in diesem Bereich hat ergeben, dass auch dort - genauso wie vor Bernshaus - nicht mehr Bäume gepflanzt werden können. Problem ist, dass im Boden immer noch die Hinterlassenschaften des großen Pilzes sind, der bis 2008den Markt zu einem großen Teil bedeckte sowie unterirdische Leitungen, die über den Platz verlaufen.

Desweiteren sollen jetzt erstmal die Spielgeräte abgebaut und für diese ein neuer Standort gesucht werden, der dann auch einen Fallschutz erhält. Graf hofft nun, dass das Versprechen der Verwaltung, die Dinge nun "zeitnah" anzugehen, heißt, dass die Arbeiten im Frühling erledigt werden. So sind beispielsweise trotz der Zusage der Verwaltung immer noch nicht die hölzernen Sitzplanken auf dem Brunnenrand befestigt worden. Im Sommer hieß es, die kommen im Herbst. Passiert ist nichts. Zudem will Graf noch ein paar neue, dann aber festmontierte Holzbänke am Markt, da die mobilen Bänke immer umhergetragen werden sowie zusätzliche Papierkörbe.

Die Benrather Marktinitiative um Karin Fuchs freut sich, dass es über zwei Jahre nach dem Start der Initiative nun vorzeigbare Ergebnisse der angestrebten Verschönerung und Belebung der Fläche gibt - wobei ja inzwischen dort freitags reges Marktleben herrscht.

Die Initiative hat noch einmal den Wunsch an das Gartenamt herangetragen, auf dem Markt eine Anlage zu installieren, auf der Boule gespielt werden kann. Dieses würde den Marktplatz an den Abenden und Wochenenden sicher beleben. Dieser Wunsch, so schreibt Karin Fuchs in einer Mail an die Redaktion, werde vom Gartenamt nun wohlwollend geprüft.

(rö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Drei neue Bäume für den Benrather Marktplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.