| 00.00 Uhr

Benrath
Eine Lehrstunde für Landesligakicker des VfL

Benrath. Als Lehrstunde für seine Landesligakicker bezeichnete Trainer Frank Stoffels vom VfL Benrath das Freundschaftsspiel gegen Zweitligist Fortuna Düsseldorf. "Selbstverständlich wollten wir das Ergebnis knapper gestalten", erklärte der Coach der Schlossstädter nach dem 0:18 und merkte kritisch an, dass es seine Spieler bei den zahlreichen Gegentreffern der Fortuna oftmals zu leicht gemacht hätten. Immerhin: Eine ansehnliche Kulisse von rund 1400 Zuschauern, die sich trotz Dauerregen im Stadion an der Karl-Hohmann-Straße eingefunden hatten und mit Applaus für die Akteure beider Kontrahenten nicht sparten, sollte dem Benrather Traditionsclub ein bisschen Gewinn in die Vereinskasse gespült haben. Von Helumt Senf

Für die gelungene Organisation und Durchführung des Eignisses, bei dem etliche Helfer im Einsatz waren, gab es Lob vom Proficlub. "Fortuna hat gegen uns hoch motiviert gespielt und jeden Fehler brutal ausgenutzt", resümierte Stoffels nach dem Schlusspfiff und prognostizierte, dass das Funkel-Team in der bevorstehenden Zweitligasaison wohl um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mitspielen wird.

Nach der Kür gegen die Profis folgt für die Benrather heute Abend das erste Pflichtspiel der neuen Saison. Beim Bezirksligisten Eller 04 steht die Pokal-Qualifikationspartie zum Einzug in den Niederrheinpokal an. Beginn ist um 19.30 Uhr. "Wir wollen gewinnen", bekennt Stoffels unumwunden. Dem Sieger dieser Begegnung winkt ein attraktives Heimspiel gegen den Oberligisten VfB Homberg. Bis auf Sergio Percoco und Dylan Wackes kann der VfL in Bestformation antreten. Stoffels glaubt, dass der VfL-Kader trotz der Abgänge von Leistungsträgern stark genug für die Landesliga ist. Mit Linus Appiah und Hervé DiankanusCronenberger SC) sowie Pascal Tonou (DSC 99) empfahlen sich drei Ex-VfL'er für die Oberliga.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Eine Lehrstunde für Landesligakicker des VfL


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.