| 00.00 Uhr

Benrath
Erster Lymphtag in Benrath

Benrath. Menschen mit Lipödem gehören häufig zu den vergessenen Patienten. Sie tragen Kompressionsstrümpfe und kämpfen mit Schwellungen. Rund 80.000 Menschen sind nach Tumorbehandlungen betroffen.

Therapiemöglichkeiten, Informationen zum Krankheitsbild und Tipps erhalten Interessierte, Patienten und Angehörige heute ab 10 Uhr beim ersten Deutschen Lymphtag im Sana-Krankenhaus in Benrath. Dort steht auch das Thema chronisches Lymphödem in den Workshops und Vorträgen auf dem Programm.

Der Informationstag startet um10 Uhr mit der Vorstellung der Plastischen Chirurgie II. im Krankenhaus Benrath, die Katrin Seidenstücker leitet.

In verschiedenen Vorträgen informieren im Anschluss Experten aus der Region über Grundlagen und Diagnostik des Lipödems und neuartiger Behandlungsmethoden. Zur Sprache kommen neben konservativen Therapien auch die chirurgischen Möglichkeiten.

Ab 11 Uhr wird das Lymphgefäßsystem und seine Funktionsweise vorgestellt und die Frage beantwortet: "Was passiert genau bei der Entwicklung eines Lymphödems bis hin zur Elephantiasis?" Das Benrather Sana-Krankenhaus ist eine von drei deutschen Kliniken, die den Lymphabfluss mikrochirurgisch rekonstruiert und Lymphknoten transferiert. Diese neuen Behandlungen stellt Karin Seidenstücker ab 13.30 Uhr vor. Ab 14 Uhr informieren Selbsthilfegruppen über ihre Arbeit.

(sime)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Erster Lymphtag in Benrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.