| 00.00 Uhr

Benrath
Ferienkursus "Von der Blüte bis ins Honigglas"

Benrath. Beim Ferienprogramm des Naturkundemuseums dreht sich alles um das Thema Biene und Co. "Wespen und Bienen können stechen. Aber nur Bienen sterben danach, weil sie ihren Stachel nicht mehr herausziehen können. Wespen leben weiter", erklärt Marla. Die Neunjährige nimmt an dem Ferienkursus "Von der Blüte bis ins Honigglas" mit ihren Mitschülern der offenen Ganztagsbetreuung der dritten Klasse der Helmholtz-Grundschule teil. Die Schüler lernen hier nicht nur den Unterschied zwischen den beiden Insekten-Arten kennen, sondern können die kleinen Tiere auch einmal streicheln.

"Iihhh. Die Biene ist ganz behaart", ruft die zehnjährige Roaa, als Imker Gert Müller-Broich (59) ihr eine zum Anfassen hin hält. Nachdem die Kinder alle ein Rätsel zu Bienen und Wespen gelöst haben, dürfen sie schließlich selber Honig schleudern. Mit der Unterstützung von Müller-Broich und seiner Ehefrau Maria (47) entfernen die Acht- bis Zehnjährigen die vordere Schicht des Honigs und legen die sogenannten Waben zum Schleudern in die Maschine. Zum Abschluss können die kleinen Imker-Assistenten ein Glas Honig abfüllen und mit nach Hause nehmen.

Das Ferienprogramm im Schloss wird noch bis zum 26. August angeboten. Kinder ab sechs Jahren sind eingeladen. Gruppen müssen sich vorher anmelden. Die Teilnahme kostet fünf Euro pro Person.

Weiter Informationen gibt es auf www.schloss-benrath.de/erleben/kinder-jugendliche-familien/; Fragen beantworten die Mitarbeiter des Naturkundemuseums unter der Telefonnummer 8921903.

(sjw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Ferienkursus "Von der Blüte bis ins Honigglas"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.