| 00.00 Uhr

Benrath
Finale erreicht - Panther greifen zum Junior Bowl

Benrath: Finale erreicht - Panther greifen zum Junior Bowl
Ein hartes Trainingsprogramm - wie hier in der Arena - erwartet ab sofort die Rookies der Panther. FOTO: A. Orthen
Benrath. Die U19-Footballer besiegten den amtierenden Jugendmeister Schwäbisch Hall Unicorn mit 36:0. Von Helmut Senf

Mit einem ungefährdeten 36:0-Erfolg beim amtierenden deutschen Jugendmeister Schwäbisch Hall Unicorn haben sich die Rookies der Düsseldorf Panther für das Finale um den Junior Bowl am Samstag, 26. August, im Hermann-Löns-Stadion in Paderborn gegen die heimischen Dolphins qualifiziert.

"Freude pur" herrschte nach Spielende auf dem Platz, erklärte Team-Captain Marius Kensy. Schon während der Partie sorgte der mitgereiste Panther-Anhang auf der mit mehr als 700 Zuschauern gefüllten Tribüne für gute Stimmung. "Das war absolute Gänsehaut-Stimmung", betonte Team-Managerin Conny Tenwinkel.

Grundlage des Erfolgs war, wie Headcoach Lars Trömel resümierte, eine sehr gute Offensiv- und Defensivleistung. Die Vorzeige-Abwehr ließ im vierten Spiel in Folge keinen Zähler zu und erzwang durch einen Safety selbst zwei Punkte. Zudem erkämpfte die Defense vier Turnovers (gegnerische Ballverluste). Der Angriff glänzte mit Quarterback Lucas Wevelsiep. Kaan Özcan erlief zwei Touchdowns. Zudem punkteten Cedric Simon (37-Yards-Fieldgoal), Nick Strecker (zweimal nach Pass von Wevelsiep) und Max Redlich (nach 83-Yards-Pass von Wevelsiep). "Die Jungs waren gut drauf und haben kaum Fehler gemacht", zollte Trömel seinen Schützlingen Anerkennung. Zudem gab es Lob für die akribische Vorbereitung seiner Footballer durch die Coaching Crew, wo insbesondere Offense-Koordinator Allan Verbreaken und Special-Teams-Koordinator Marvin Damm, ein Ex-Panther-Nachwuchsspieler, ganze Arbeit geleistet hatten.

Im Finale in Paderborn erwartet Trömel ein Duell auf Augenhöhe. Immerhin waren es die Dolphins, die den Düsseldorfer Raubkatzen in der Vorrunde im Rückspiel die einzige - knappe - Niederlage (0:6) beigebracht hatten. Verstecken müssen sich die Panther aber nicht. Das Hinspiel nämlich hatten die Landeshauptstädter mit 17:7 - schon etwas deutlicher - für sich entscheiden können. Bis zum Finale wartet ein hartes Trainingsprogramm auf die Nachwuchsrecken.

"Viermal Training pro Woche steht jetzt auf dem Programm", wie Team-Captain Kensy bestätigt. Hinzu kommt ab Mitte August ein Mini-Camp am Wochenende. "Wir werden die Dolphins genau analysieren", verspricht Trömel, der darauf baut, dass seine Rookies auch im Finale durch eine große Fangemeinde angefeuert werden. Außerdem wolle man sich auf die eigenen Stärken fokussieren. An Selbstbewusstsein mangelt es beim 15-fachen Deutschen Meister nicht. "Kein Spieler aus unserer Mannschaft zweifelt daran, dass wir in Paderborn eine echte Chance haben", versichert Marius Kensy.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Finale erreicht - Panther greifen zum Junior Bowl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.