| 00.00 Uhr

Benrath
Frischer Wind für Schloss Benrath als außerschulischem Lernort

Benrath. Die Kooperation zwischen dem Annette-Gymnasium und der Schloss-Stiftung wurde gestern verlängert. Schüler musizierten im Artemis-Saal der Orangerie. Von Simona Meier

Schloss Benrath ist seit 2003 im Schulalltag des Annette-Gymnasiums präsent. Es gibt viele langfristige Projekte, wie die Arbeitsgemeinschaft "Historisches Fechten", die Schule und Schloss verbinden. "Das Schloss öffnet sich unseren Schülern, und wir planen die feste Verankerung weiterer Projekte und Unterrichtsinhalte in unserem Lehrplan", sagt Schulleiterin Brigitte Vinke bei der Unterzeichnung der Verlängerung der bestehenden Kooperation.

"Annette-Schüler lernen im Schloss" heißt ein Ansatz, den alle Beteiligten mit weiteren Inhalten füllen wollen. "Nehmen Sie uns als ihren natürlichen Partner für ihren Unterricht wahr", fordert Stiftungsvorstand Stefan Schweizer auf. Schon im Juni wird das Schloss während der Projekttage des Gymnasiums besucht. "Thema ist dann der Respekt vor der Kunst und Kultur des Gesamtkunstwerkes Schloss Benrath", erklärt Lehrer Günter Becker, der die Zusammenarbeit noch bis zu seiner Pensionierung im Sommer koordiniert.

Danach wird Undine Heßelmann seinen Part übernehmen. Vorgesehen ist der Besuch der Ohlbaum-Ausstellung. Es soll in diesem Zusammenhang eine eigene kleine Fotoausstellung zu Orten des Lesens und Kennenlernens am Denkmal Schloss Benrath entstehen.

Fortgeführt werden zukünftig auch die langfristigen Projekte, wie die Mitarbeit an der Arbeitsgemeinschaft "Gartenbau" in Elisabeths Garten. Geplant sind auch weitere Aktivitäten in Zusammenarbeit mit dem städtischen Bildungsprogramm "Jugend, Schule und Kultur". "Wir erinnern uns gerne an das Tanzprojekt Ba-Rock mit Kostümtänzen von Menuett bis Hip-Hop", erinnert Schulleiterin Brigitte Vinke an den Start der Kooperation 2003. Es folgten viele künstlerische Themen, die Schüler vor Ort umsetzen: Landschaftsmalerei im Schlosspark (2004), Junge Kunst mit freier Wahl der Motive (2005) oder die Herstellung von Kunstprodukten als Souvenirs, die dann im Museumsshop verkauft wurden (2008).

Die Partnerschaft beruht auf Gegenseitigkeit und deshalb tragen die Schüler bei Neujahrsempfängen oder der Adventsfeier der Stiftung mit Musik zum Gelingen bei. "Unser Blasorchester trat beim ersten Weihnachtsmarkt vor Schloss Benrath auf", sagt die Schulleiterin. Die Unterzeichnung untermalten gestern vier Schüler mit Mozarts "Eine kleine Nachtmusik".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Frischer Wind für Schloss Benrath als außerschulischem Lernort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.