| 00.00 Uhr

Benrath
Hassels Fit soll erst im Februar fertig sein

Benrath: Hassels Fit soll erst im Februar fertig sein
Hans Dieter Löhe (l.) und Udo Löper am künftigen Wasserspielplatz auf dem Baugelände von Hassels Fit. FOTO: O. Staschik
Benrath. Die Bauarbeiten für das Sport- und Gesundheitszenttrum der SG Benrath-Hassels haben sich verzögert. Die Geräte für das künftige Fitness-Center stehen längst bereit. Der Betreiber wollte eigentlich am 1. Dezember an den Start gehen. Von Birgit Wanninger

Inzwischen ist es eine endlose Geschichte: der Bau für das Sport- und Gesundheitszentrum der SG Benrath-Hassels, kurz "Hasels Fit" genannt. 2012 starteten die Arbeiten. Dann ging der Bauträger pleite. Das bedeutete Baustopp.

Doch nach Ansicht des Vorstands der SG Benrath-Hassels scheint ein Ende jetzt wirklich in Sicht zu sein, und der künftige Betreiber des Fitnesscenters bei "Hassels Fit", Udo Löper, glaubt, am 1. Februar endlich an den Start gehen zu können.

Auf dem Gelände der Anlage Am Wald herrscht Hochbetrieb: Mehrere Bagger arbeiten auf der Außenanlage. Der Besucher kann sich schon vorstellen, wie künftig der Wasserspielplatz für den angrenzenden Kindergarten aussieht. Und auch die Bobby-Car-Bahn ist so gut wie fertig. Am Rande des Geländes stehen Teile für mehrere hölzerne Spieltürme.

Anfang des Jahres haben nach zwei Jahren Baustopp die Bauarbeiten für das Großprojekt wieder begonnen. Diesmal für eine abgespeckte Version. Im Einvernehmen mit der Stadt Düsseldorf war in langwierigen Verhandlungen ein Rettungskonzept erstellt worden. Miteigentümer von Hassels Fit ist nun die Stadt Düsseldorf, die in einem Teil des Gebäudes eine Sport-Kita für vier Kindergruppen einrichtet.

Im hinteren Gebäudekomplex sollen eine Physiotherapie-Praxis, eine Sauna, ein Fitnessbereich und ein Bistro entstehen. Dort stehen die Handwerker sich oftmals im Weg - so viele sind momentan unterwegs. Sie sind im künftigen Büro zugange - denn momentan arbeiten die Mitarbeiter der SG noch in einem dunklen Kellerraum, arbeiten in der großen Fitnesshalle, deren Parkettboden verlegt wurde. "Hier sollen die Kardio- und Trainingsgeräte künftig stehen", sagt Udo Löper und blickt in den rund 250 Quadratmeter großen Raum. "Die Geräte sind schon lange produziert", sagt er. Sie stehen auf Abruf bereit. Löper hofft, dass sie spätesten Anfang Januar, vielleicht auch schon nach Weihnachten geliefert werden können. Denn er ist davon ausgegangen, schon am 1. Dezember sein Fitness-Center zu eröffnen.

Dieses Datum war eines von mehreren geplanten Eröffnungs-Terminen. SG-Vorsitzender Wolfgang Monski glaubte Anfang des Jahres noch an einem Termin im September. Im September hieß es dann November, und jetzt ist Februar angedacht. Dabei stand der Zeitplan mit dem neuen Baustart fest.

Vorstandsmitglied Hans Dieter Löhe gibt als Grund für die Verzögerung die Handwerker an. Dann wird er konkreter. Über Wochen seien die Arbeiten im Innenbereich nicht weitergegangen. Ein Unternehmen habe Aufträge an ein Subunternehmen weitergeleitet und das wiederum an ein weiteres Subunternehmen. Bedauerlicherweise sei das ausgerechnet der Lüftungsbauer gewesen, so dass Folgearbeiten nicht gemacht werden konnten. "Dabei haben viele Handwerker schon Drumherum gearbeitet", sagt Löhe und lobt die Elektriker und Maler. "Aber der Trockenbauer konnte beispielsweise mit den Decken nicht gar nicht erst anfangen, so lange die Lüftung nicht fertig war", fügt er hinzu.

Sicherlich sei es ärgerlich, dass es noch mal zu Verzögerungen gekommen sei, denn dadurch seien dem Verein beispielsweise Mieteinnahmen des Fitness-Centers entgangen. Dennoch gibt Löhe sich optimistisch, dass am 1. Februar offiziell Hassels Fit eröffnet wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Hassels Fit soll erst im Februar fertig sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.