| 00.00 Uhr

Benrath
Hilfe für Geflüchtete bei der Wohnungssuche

Benrath. Fanny Köhler koordiniert die Arbeit im "Welcome Point" in Benrath. Im Bürgerhaus an der Telleringstraße ist sie in einer offenen Sprechstunde Ansprechpartnerin bei Anträgen und Umgang mit den Behörden. Von Simona Meier

Fanny Köhler leitet den "Welcome Point" für den Düsseldorfer Süden im Bürgerhaus Benrath an der Telleringstraße 56. Die 28-jährige Mitarbeiterin der Arbeiterwohlfahrt ist dort seit März Ansprechpartnerin für interessierte Ehrenamtler, Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund.

Ihr Arbeitsgebiet ist vielfältig. "Es kam beispielsweise auch schon ein Spanier vorbei, der Hilfe suchte", sagt sie. In erster Linie hilft sie bei akuten Themen wie der Wohnungssuche und Deutschkursen für Geflüchtete. Dazu kooperiert die Stelle in Benrath mit denen im übrigen Stadtgebiet sowie mit dem übergeordneten Welcome Center. Zudem ist Köhler in einer Arbeitsgruppe vertreten, die dem Runden Tisch Asyl zuarbeitet.

Die Awo-Mitarbeiterin hat in Benrath gut zu tun; die offenen Sprechstunden werden nachgefragt. Dort hilft sie auch ganz praktisch - bei der Post, Anträgen und Formularen. "Manchmal übersetze ich die Briefe, die kommen", sagt sie. Die 28-Jährige studierte Arabistik, Soziologie und Islamwissenschaft. Sie lebte zwei Jahre in Jordanien und arbeitete dort als Deutschlehrerin. Das kommt ihr bei ihrer jetzigen Tätigkeit zu Gute. "Ich freue mich, dass einige schon komplett Deutsch mit mir sprechen", sagt sie. Erfolge gibt es auch bei der Wohnungssuche.

Ziel ist die Hilfe zur Selbsthilfe. Die Klienten suchen die Wohnungen selbst. Tipps vermittelt Fanny Köhler. Sie hat dazu unter anderem eine mehrtägige "Wohnungssuche-Schulung" für Geflüchtete veranstaltet. In der offenen Sprechstunde erhalten die Betroffenen eine spezielle Beratung bei der Suche nach geeigneten Mietobjekten sowie Tipps zur Vorbereitung auf Besichtigungstermine und vieles mehr.

"In der Schulung gehe ich auch auf die Fallen bei der Wohnungssuche ein. Beispielsweise soll niemals vor Vertragsabschluss Geld bezahlt werden ", sagt sie.

Mittlerweile haben fünf Familien eine Wohnung gefunden. Ein Erfolg - auch für Fanny Köhler. Sie möchte ihre Beratungen weiter ausbauen. Dafür benötigt sie Ehrenamtler. "Ich suche Bürger, die Zeit haben und die diese Schulungen dann veranstalten", sagt sie.

Demnächst soll es außerdem ein "Wohnungssuche-Café" geben und eine wöchentliche "Ausfüllhilfe", bei der Menschen, die bereits in einer eigenen Wohnung leben, Hilfe im Umgang mit Anträgen und Behörden erhalten.

Wer sich für ein ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe interessiert, kann sich beim morgigen Nachbarschaftsfest direkt am Stand des "Welcome Points" informieren. Dort gibt es außerdem kleine arabische Köstlichkeiten, die Köhlers Hilfesuchende selbst zubereitet haben.

Köhler hat schon weitere Pläne: Demnächst sollen die Themen Begegnung und soziale Kontakte sowie Arbeitssuche auf dem Programm stehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Hilfe für Geflüchtete bei der Wohnungssuche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.