| 00.00 Uhr

Benrath
Immer noch kein "Hassels Fit"

Benrath. Die Bauaufsicht sagte gestern den festgesetzten Termin für die Abnahme des Sport- und Gesundheitszentrums ab. Das Soft-Opening des Fitness-Centers wird nun um eine Woche verschoben. Von Birgit Wanninger

Die Nachricht ereilte die Beteiligten eine Viertelstunde vor dem offiziellen Termin. Die Bauaufsicht käme heute nicht zur Abnahme zur Anlage Am Wald der SG Benrath-Hassels. Architekt und Bauunternehmer konnten somit ihre Sachen packen und wieder gehen.

Nachdem vergangene Woche das Bauaufsichtsamt noch keine Freigabe für die Inbetriebnahme des geplanten Sport- und Gesundheitszentrums, kurz "Hassels Fit", gegeben hatte, sollte eigentlich gestern alles glatt über die Bühne gehen. Doch aus Kreisen der Verantwortlichen heißt es vage: "Irgendwas mit der Feuerwehrzufahrt stimmt nicht." Der nächste Termin ist für Anfang nächster Woche festgezurrt, heißt es lapidar. Doch damit ist einem überhaupt nicht geholfen: Udo Löper, der Betreiber des Fitness-Centers. Er steht schon seit Wochen in den Startlöchern. Hatte eigentlich schon im Dezember eröffnen wollen.

Bis gestern Vormittag hatte er geplant, dass er an diesem Wochenende zumindest seinen Fitness-Bereich eröffnen wollte. Alle Geräte sind geliefert und voll funktionstüchtig. Sauna und Duschen sind einsatzbereit, auch die Umkleidekabinen sind fertiggestellt. Der große Saal neben dem Fitness-Raum ist sozusagen für Veranstaltungen bezugsfertig. Auch die Küche ist so gut wie fertig, nur die Geräte müssen noch angeschlossen werden. Im künftigen Bistro herrschte gestern Hochbetrieb, da wurden Schänke zusammengeschraubt. Das wäre auch bis Samstag alles fertig gewesen. Aber ohne Genehmigung des Bauaufsichtsamts läuft eben nichts.

Deshalb hat Udo Löper sein Soft-Opening auf nächste Woche verschoben. Es soll jetzt - wenn alles klappt - am Wochenende, Samstag 27., und Sonntag, 28. Februar, stattfinden. Die ersten Anmeldungen hat er bereits. Aber er möchte schließlich auch den Interessenten zeigen, was er alles im Angebot hat. Und das verdeutlicht die Praxis eben stärker als die Theorie.

Das Projekt Hassels Fit ist eine unendliche Geschichte. Zunächst ging 2012 der Bauträger pleite. Das bedeutete Baustopp. Für die damals 3,25 Millionen teure Multifunktionshalle wurde mit Unterstützung der Stadt ein neues, abgespecktes Konzept erstellt. Von den 2400 Quadratmetern sind jetzt noch 1400 für die SG übrig geblieben. Vergangenes Jahr haben die Bauarbeiten begonnen, im September sollte Eröffnung sein, die wurde inzwischen mehrfach verschoben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Immer noch kein "Hassels Fit"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.