| 00.00 Uhr

Benrath
Junges Team ist nicht clever genug

Benrath. Am Sonntag empfängt Landesligist VfL Benrath Heiligenhaus. Nach drei Niederlagen in Folge muss endlich wieder ein Erfolgserlebnis her. Ab November kann Hoffnungsträger Nils Dames spielen. Von Helmut Senf

Als Landesliga-Tabellendreizehnter empfängt der VfL Benrath am Sonntag um 15 Uhr die SSVg Heiligenhaus im Stadion an der Karl-Hohmann-Straße. Nach drei Niederlagen in Folge steht das Team von Trainer Frank Stoffels unter Erfolgszwang. Lediglich zwei Punkte trennen die Schlossstädter vom Relegationsplatz. "Wir müssen den Negativ-Trend unbedingt stoppen", weiß Stoffels. Die Gäste allerdings befinden sich nach enttäuschendem Saisonstart erkennbar im Aufwind. In den letzten fünf Begegnungen konnte der inzwischen Neuntplatzierte aus Heiligenhaus drei Siege erringen.

Für die Talfahrt des VfL macht Stoffels die Unerfahrenheit seiner meist jungen Akteure verantwortlich. "Das Durchschnittsalter lag bei uns in den vergangenen Wochen unter 23 Jahren", betont der Benrather Coach. Im VfL-Vorstand weiß man: Die Jungtalente befinden sich in einem Entwicklungsprozess. Geduld ist gefragt. Stoffels bestätigt: "Vom Vereinsvorstand wird kein unnötiger Druck ausgeübt." Zugleich steht die Erwartung im Raum, dass aus den Fehlern, die in den vergangenen Partien gemacht wurden, gelernt werden müsse. "Mitunter hat uns der absolute Siegeswille gefehlt", mahnt der Coach.

Vor allem in Zweikämpfen zeigten sich die Benrather oftmals nicht clever genug. Nach leichten Ballverlusten fehlte der Mut zum energischen Nachsetzen. Im Abschluss präsentierten sich die Offensivkräfte zuletzt wenig effektiv, beispielsweise, weil der letzte Pass zu ungenau gespielt oder der falsche Mitspieler bedient wurde. VfL-Torjäger Sascha Willms traf zuletzt Anfang Oktober in Odenkirchen. "Alle sind gefordert", appelliert Stoffels. Ab November steht dem VfL mit Nils Dames nach Ablauf seiner Wechselsperre ein fraglos spielstarker Mittelfeld-Akteur zur Verfügung, der als Bundesliga-Jugendspieler einst bei Borussia Mönchengladbach tätig war und zuletzt beim SC West Oberliga-Erfahrung sammeln konnte. "Er kann als Organisator ein Spiel lenken", urteilt Stoffels über den 23-Jährigen.

Gegen Heiligenhaus kann Linus Appiah, der zuletzt wegen einer Achillessehnenreizung fehlte, wieder zum Einsatz kommen. Vitalij Semenschuk gehört nach dreiwöchiger Trainingspause (Praktikum) dem Kader an. Denkbar ist, dass Trainer Stoffels den Angreifer für die Spitze bereits als Joker einplant. In der Innenverteidigung könnte Ralf Grutza vonnöten sein. Patrick Breidohr ist Grippe-geschwächt. Marius Lippa wäre auf der linken Außenbahn eine Alternative für den ebenfalls erkrankten Pascal Tonou.

"Die Stimmung ist in der Mannschaft noch in Ordnung", versichert der zu Saisonbeginn gekommene Stoffels. "Im Training zeigen sich alle hoch motiviert." Was fehlt, sei allein ein Erfolgserlebnis. Im Falle einer weiteren Niederlage wird der VfL noch dichter an die Abstiegsplätze heranrücken. Von Rang 16 trennen die Schlossstädter noch lediglich drei Zähler.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Junges Team ist nicht clever genug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.