| 00.00 Uhr

Benrath
Kita-Kinder sind Luther auf der Spur

Benrath. Zum Reformationsjubiläum führten 63 Kinder des evangelischen Familienzentrums Benrath ein Musical auf. Das Team der Kindertagesstätte hat es selbst geschrieben und mit den Kindern das Leben Luthers anschaulich inszeniert. Von Simona Meier

Gleich zu Beginn des Musicals haben alle Kinder im Arndtsaal an der evangelischen Dankeskirche ihren großen Auftritt. Gemeinsam singen die Drei- bis Sechsjährigen: "Wer ist Luther?". Dieses Lied ist Programm. Gemeinsam mit dem elfköpfigen Team des evangelischen Familienzentrums in Benrath haben sie sich vier Wochen lang auf Spurensuche begeben und ein eigenes Musical auf die Bühne gebracht. Mitwirken können dabei schon die jüngsten Kita-Kinder.

Die Rolle von Martin Luther ist zweimal vergeben. Den sehr jungen Martin spielt überzeugend Jari, später wird er abgelöst von Julius. "Ich trage einen schwarzen Talar und einen Hut", erklärt Julius stolz. In der Schlüsselszene des Stücks wird er die 95 Thesen mit einem echten Hammer auf der Bühnendekoration anbringen. "Das ist alles schon 500 Jahre her", sagt er. Die Gruppen haben über das Mittelalter gesprochen und die Zeit, in der Martin Luther lebte. Kindgerecht führt das Musical durch das Leben des Reformators. "Wir haben eine Kinderkonferenz veranstaltet und abgestimmt, wie das Stück aussehen soll", sagt Iris Pütz, Leiterin des Familienzentrums in Benrath. Schnell war klar, dass es keine Sprechrollen gibt. Alle wollten lieber singen. Für die Dekoration waren viele kleine Helfer im Einsatz. "Ich habe das Kirchenfenster gemacht", erklärt Jakob, der im Stück selbst trommelt. Die Wartburg wurde nachgebaut, und ein Bühnenbild für die Zeit Luthers als Professor entstand. Basteln, singen und auf der großen Bühne proben - ein Spaß, der auch nach dem Kindergartentag nicht endete. "Seit einer Woche singen sie zu Hause auch die Lieder. Jetzt bin ich sehr gespannt", sagt Mutter Alice Rudolph.

In den Liedern, die die Kinder auf der Bühne vortragen, geht es dann auch darum, ein mutiger Mensch zu sein. "Habe Mut" oder das Stück "Sei einfach so, wie du bist" sind markant für das Leben Luthers. In der Musicalfassung können die Kinder in kurzen Episoden den Werdegang des berühmten Mannes nachvollziehen. Die religiöse Geschichte wurde den Kindern in ihren Gruppen nahegebracht. Unter dem Aspekt, dass Luther von der Gottesliebe als Geschenk berichtet, sei das schon für ganz junge Kinder verständlich, erklärt das Kita-Team.

Bereits einige Male gab es Aufführungen und Kindermusicals des Familienzentrums. Jetzt war der Anlass das große Jubiläumsjahr. "Der Überlieferung nach hat Martin Luther am 31. Oktober 1517 seinem Ärger Luft gemacht und eine lange Liste mit seinen Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg genagelt. Dieses Ereignis gilt in der evangelischen Kirche als Startpunkt für die erneuerte Kirche", sagt Leiterin Iris Pütz.

500 Jahre später haben die Kinder der Einrichtung gemeinsam das Leben Luthers nachgespielt. Sie kennen sein Gesicht. Ein Bild Luthers ziert das Deckengemälde in der benachbarten Dankeskirche. Jetzt kennen sie auch sein Leben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Kita-Kinder sind Luther auf der Spur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.