| 00.00 Uhr

Benrath
Kita-Kinder spielen ein Musical

Benrath. Mehr als 140 Kinder sangen in St. Cäcila zum Thema Christi Himmelfahrt. Von Beate Gostincar-Walther

Kleine Arme ziehen große Kreise in die Luft, Schultern wiegen nach recht und links, Hände klatschen rhythmisch den Takt, dazu klingt es kräftig aus 140 Kinderkehlen: "Du hast uns eine Welt geschenkt".

Dass gestern Nachmittag St. Cäcilia mehr als gut gefüllt war, dafür sorgen die Kinder aus den fünf Kindertagesstätten der Kirchengemeinenden St. Cäcilia und Herz, Eltern, Erzieher, die ein lebhaftes Kindermusical zu ungewohnter Kirchenzeit dorthin lockte. Es herrscht keine feierliche Stille, stattdessen lebhaftes Getrappel und Getuschel bis jeder seinen Platz gefunden hat. Als Geige und Gitarre mit den ersten Tönen die Kirche erfüllen, wird es schlagartig still. Der Himmel ist das Thema und für die melodischen Lieder, unterstrichen durch zahlreiche Gesten, haben die Kita-Kinder lange geübt. "Jede Einrichtung bekam eine CD mit Liedern, dann gab es eine Generalprobe und für eine weitere haben wir uns einmal in der Kirche getroffen," erklärt Organisatorin und Gemeindereferentin Anne Krieckeldorf den Ablauf.

Diakon Christian Engels, als Gittarrist und Sänger dabei, hat die Musik komponiert und die Texte geschrieben. Im Mittelpunkt stehen melodische Bewegungslieder. Aber auch Worte aus der Bibel werden von den kleinen Akteuren im vorgetragen. Mal stockend, mal fließend mal laut und mal schüchtern. Dass die Jünger von Jesus wissen wollen, wo der Himmel ist, als sie ihn ein letzte mal sehen, erzählen sie. Und: Das der Tod nicht das Ende ist. "Ich gehe heim zu meinem Vater im Himmel" zitiert ein kleiner Junge.

Zwischendurch wird es immer wieder klangvoll und bewegungsreich - das macht den Kindern richtig Freude. "Der Himmel ist in dir und in mir", singen sie gemeinsam mit den Erwachsenen oder das Schlusslied "Halte zu mir guter Gott". Eine Dreiviertelstunde dauert die Aufführung, dann werden die Kleinen mit begeistertem Applaus verabschiedet. Strahlend und müde zockeln die Sänger mit ihren Eltern nach Hause, denn sie hatten auf ihren Mittagsschlaf verzichtet.

"Es ist das vierte Kindermusical von Diakon Engels in unserer Kirche", erzählt Pfarrer Thomas Vollmer, der sich über die vielen Besucher freut. Es seien sogar noch mehr als im Vorjahr. Pfingsten, Ostern und die stürmische Seefahrt die Jesus' Jünger in Angst und Schrecken versetzte, seien in den Vorjahren aufgeführt worden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Kita-Kinder spielen ein Musical


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.