| 00.00 Uhr

Benrath
Landesliga: VfL Benrath will in die Erfolgsspur zurück

Benrath. Nach zwei Meisterschafts-Niederlagen in Folge tritt der Landesligist VfL Benrath am Samstagabend als Tabellenzehnter bei der Sportvereinigung Odenkirchen an, die in der Tabelle den achten Platz belegen. Beginn im Mönchengladbacher Stadion an der Einruhrstraße ist um 19 Uhr. Von Helmut Senf

Gäste-Coach Frank Stoffels muss dabei auf zahlreiche Akteure verzichten: Keeper Christian Zischler, Swan Oehme, Tim Stemmer und Dean Hering sind noch im Urlaub. Marius Lippa, Ralf Grutza und Nils Dames fallen mit Verletzungen aus. Patrick Breidohr und Martin Sonsik fehlen berufsbedingt. Folglich wird es in der Abwehr des VfL aus Benrath Umstellungen geben.

Neben Martin Eckert rückt Sergio Percoco in die Innenverteidigung. Außen rechts ist Linus Appiah gesetzt. Auf der linken Seite müssen sich Zugang Pascal Tonou oder Cem Olgar versuchen. Im Mittelfeld bilden Fred Adomako und Yannick Krohn die eingespielte Schaltzentrale. Mario Stoffels könnte außen offensiv agieren. Im Angriff wäre neben Sascha Willms Vitalij Semenschuk als zweite Spitze denkbar. Im Tor ist Pascal Pitzer zu erwarten. "Odenkirchen hat einen guten Lauf", weiß der Benrather Trainer. Dennoch zeigt sich Frank Stoffels optimistisch und will nicht mit leeren Händen zurück nach Benrath fahren "Die Partie ist offen. Ein Punkt sollte als Minimalziel für uns drin sein."

Für längere Zeit ausfallen wird Dylan Wackes, der sich im Kreispokalspiel bei Polizei SV bei einem Zweikampf einen Bänderriss zugezogen hat. 3:0 siegten die Schlossstädter beim Kreisliga B-Tabellenführer. "Ohne zu überzeugen", wie Stoffels einräumt. Semenschuk (47.) und Tonou (49. und 58.) markierten nach ideenloser erster Halbzeit die Treffer erst im zweiten Spielabschnitt. Max Schnabel im VfL-Kasten wusste zu überzeugen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Landesliga: VfL Benrath will in die Erfolgsspur zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.