| 00.00 Uhr

Benrath
Mehr Mülleimer und Licht für den Weiher

Benrath: Mehr Mülleimer und Licht für den Weiher
Auf dem Weihnachtsmarkt gibt es auch ein attraktives Beiprogramm, wie den Auftritt des Feuerkünstlers Thomas Endel. FOTO: Günter von Ameln
Benrath. Am ersten Wochenende besuchten vor allem Menschen aus der näheren Umgebung den neuen Weihnachtsmarkt am Benrather Schloss. Mit Gästen von weiter weg rechnen die Veranstalter vor allem an den nächsten beiden Wochenenden. Als Publikumsmagnet wird der Coca-Cola-Truck eingeschätzt, der am 13. Dezember Station vor dem Schloss macht. Von Simona Meier

"Die Resonanz nach dem Auftakt ist sehr positiv", sagt Johanna Masurek von der Stiftung Schloss und Park Benrath. Gut besucht waren auch die Wandelkonzerte im Schloss, viele Gäste kombinierten kurzerhand Kultur und Weihnachtsmarktbesuch. Die Händler selbst freuten sich über das rege Interesse. "Der japanische Stand hatte nicht mit soviel Zuspruch gerechnet, und auch die vegetarischen Gerichte am türkischen Stand waren sehr schnell ausverkauft", sagt Johanna Masurek. Hier habe der Händler reagiert und werde sein Sortiment mit vegetarischen Gerichten weiter ausbauen.

Ein bisschen mehr Tannengrün soll der Weihnachtsmarkt im nächsten Jahr bekommen. "Da wird es einige optische Anpassungen geben", sagt Masurek nach dem ersten Wochenende. Schon jetzt sammelt das Team der Stiftung Schloss und Park Benrath Erfahrungswerte für die Zukunft. Dann soll beispielsweise der Bauzaun, der zur Sicherung angebracht wurde, etwas freundlicher gestaltet sein. Mehr Mülleimer werden schon jetzt aufgestellt. "Wir reagieren da jetzt kurzfristig, da wir nun wissen, wie die Besucher sich bewegen und welche Wege sie nutzen."

Für die Planungen im nächsten Jahr werden die Erfahrungen berücksichtigt. Viele Besucher lobten die romantische und dezente Stimmung des Marktes, sagt die Stiftungssprecherin. Es sei aber auch der Wunsch nach einer Beleuchtung des Weihers aufgekommen. "Darüber werden wir nachdenken", sagt Johanna Masurek.

Bereits zehn neue Händler hatten sich jetzt schon für den Weihnachtsmarkt 2016 bewerben wollen. Sie hatten den Auftakt genutzt, um den Markt zu besuchen und sich am Stand der Stiftung zu erkundigen. Dort gab es laut Masurek auch viele Nachfragen für das im Sommer geplante Lichterfest: "Mancher war mit den Gedanken tatsächlich schon im Sommer."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Mehr Mülleimer und Licht für den Weiher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.