| 00.00 Uhr

Benrath
Neue Bäder für Benrath

Benrath. Der Aufsichtsrat der Bädergesellschaft und der Sportausschuss wollen noch vor der Sommerpause die Pläne auf den Weg bringen. Bis 2020 sollen ein neues Hallenbad und ein saniertes Freibad fertig sein. Von Christian Herrendorf

In dreieinhalb Jahren soll es in Benrath ein Mehrgenerationen-Gesundheitsbad geben. Entsprechende Pläne für eine neue Schwimmhalle, das teilweise mit einem sanierten Freibad kombiniert wird, durchlaufen bis zu den großen Ferien die zuständigen Gremien. Den Anfang macht der Aufsichtsrat der Bädergesellschaft, es folgen Sportausschuss und Bezirksvertretung sowie voraussichtlich am 13. Juli der Stadtrat. Das Vorhaben im Überblick: Der Bauplan Das Hallenfreibad erhält ein 25-Meter-Becken mit vier Bahnen und einem Sprungturm, so dass es für den Schwimmunterricht in den Schulen geeignet ist. In einem separaten Raum entsteht ein Nichtschwimmer- und Kursbecken, an dem auch lautere Animation möglich ist, ohne dass dies die Badegäste im großen Becken stört. Für Kleinkinder sollen sowohl drinnen als auch draußen Wasserbereiche geschaffen werden.

Der Gesundheitsaspekt, den das neue Bad auch im Namen trägt, findet sich in den Plänen unter anderem durch einen Whirlpool, ein Sole-Außenbecken und einen Gymnastikraum wieder. Darüber hinaus soll das Angebot durch externe Gesundheits-Dienstleister noch wachsen. Im Obergeschoss des Neubaus sind Flächen reserviert, die sich für Physiotherapie, Ernährungsberatung oder Bewegungsprogramme eignen. Eine Sauna ist nicht geplant. Die Bürgerbeteiligung Die Pläne zeigen, dass die Bädergesellschaft ihre Kunden ernst nimmt. Bei einer Umfrage unter Badegästen kam heraus, dass ein 25-Meter-Sportbecken gewünscht ist, das für Schulen, Vereine und die Öffentlichkeit geeignet ist. Deshalb sind die Nichtschwimmer- und Kursbecken nun wie beschrieben räumlich davon getrennt worden. Der Zeitplan Wenn das Vorhaben die Gremien bis zum Sommer passiert, können im dritten Quartal die detaillierten Planungen beginnen. Dies nimmt etwa ein Jahr in Anspruch, so dass die Bauarbeiten im Spätsommer 2018 starten können. Als Eröffnungstermin nennt die Stadt Ende 2020. Während der Bauarbeiten wird das Bad nicht zur Verfügung stehen. Vorgesehen ist, das alte Bnd an der Regerstraße nach der Freibadsaison 2018 zu schließen und abzureißen. Die Kosten Im Bäderkonzept 2020 werden Kosten für Neubau und Sanierung von 22,8 Millionen Euro genannt. Dem liegt die Schätzung eines Architekturbüros aus der Bäderbranche zugrunde.

Die Verantwortlichen halten die Angaben vor dem Hintergrund der Projekte in den vergangenen drei Jahren für realistisch. Dennoch weisen sie in den Unterlagen für die Gremien ausdrücklich daraufhin, dass im Laufe der Planungen noch Abweichungen von bis zu 30 Prozent möglich sind.

Die Anbindung Das neue Bad ist unter anderem für den Schulsport im Düsseldorfer Süden von großer Bedeutung. Dazu passt, dass die Anbindung des Bades als ausgezeichnet gilt. Es liegt zentral in Benrath, nur 200 Meter von der nächsten Haltestelle entfernt beziehungsweise ist für manche Schulen sogar fußläufig zu erreichen. Platz für Schulbusse soll es in den Plänen auch geben, für Rad- und Autofahrer ist die Anfahrt ebenfalls ziemlich einfach.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Neue Bäder für Benrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.