| 00.00 Uhr

Benrath
Neues Klettergerüst für Spielplatz

Benrath: Neues Klettergerüst für Spielplatz
Brigitte Zschörnick hilft einem Kindergartenkind das Klettergerüst zu erklimmen. Die kleine Zóe schafft es bereits alleine nach ganz oben. FOTO: Olaf Staschik
Benrath. Spendengelder ermöglichen die Sanierung der alten Anlage. Das Projekt "Mehr-Generationen-Platz" nimmt weiter Formen an. Brigitte Zschörnick gibt Kindern und Senioren die Möglichkeit, gemeinsam zu spielen. Von Fabio Greßies

Auf dem Spielplatz mitten im Wohngebiet zwischen Flotow- und Silcherstraße herrscht ausgelassene Stimmung. Die Kinder der Evangelischen Kita Südallee stürmen voller Begeisterung auf das neue Klettergerüst zu. Sie klettern und toben sie. Ein Bild, dass sich bei der Eröffnung des neuen Spielgeräts "Bauhof" bot.

"Vor einiger Zeit wäre dies noch unvorstellbar gewesen", sagt Spielplatz-Patin Brigitte Zschörnick: "Der Platz war früher höchstens eine bessere Hundetoilette, er war total heruntergekommen." Verschiedene Spendengelder machten es jedoch möglich, dass die Anlage von Grund auf erneuert werden konnte. Dies sei unter anderem der Bezirksvertretung 9, dem Jugendamt und dem Gartenamt der Stadt Düsseldorf zu verdanken, führt Zschörnick weiter aus.

"Durch die Umgestaltung und das große Engagement von Brigitte Zschörnick ist der Spielplatz für uns viel interessanter geworden", sagt Erzieherin und Heilpädagogin Franziska Pöllen der Kita Südallee: "Wir kommen seit der Neueröffnung gerne mit unseren Kindern her."

Das neue Klettergerüst hat es den Kindern bereits angetan. "Es macht großen Spaß, darauf zu spielen", sagt die fünfjährige Zóe voller Begeisterung. Das zweieinhalb Meter hohe Gerüst wurde von der Firma "Spielplatzgeräte Maier" errichtet. "Es hat mich sehr beeindruckt, bei einem Projekt diesen Ausmaßes, mit nur einer Frau zusammenzuarbeiten.", sagt Andreas Kappius von Spielplatzgeräte-Firma: "Es freut mich sehr, dass alles so gut geklappt hat."

Der Spielplatz ist jedoch keineswegs nur für Kinder gedacht. Ein kleiner Bereich mit Sportgeräten soll besonders ältere Leute dazu animieren, die Anlage ebenfalls zu nutzen. An beiden Eingängen findet sich aus diesem Grund die Bezeichnung: "Mehr-Generationen-Platz". "Wäre dies nicht explizit ausgeschildert, dürften die Rentner sich hier nicht einfach aufhalten", erklärt Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Graf: "Diese Schilder machen es unter anderem möglich, dass Senioren und Kinder einmal im Monat auf dem Spielplatz zusammenkommen." Unter dem Motto: "Klein trifft Groß" wird gemeinsam gespielt. "Wenn die Kinder hier sind, beschäftige ich mich gerne mit ihnen", sagt Rentnerin Helga Nüssing: "Die Kinder sind total pflegeleicht. Es macht einfach, Spaß mit ihnen zu spielen."

Das Ziel eines "Mehr-Generationen-Platzes" sei damit jedoch keineswegs erreicht, sagt Zschörnick. "Ich möchte, dass dieser Spielplatz etwas Besonderes wird. Weitere Ideen habe ich bereits im Kopf. Nächstes Jahr werde ich mich an die Umsetzung machen", ergänzt sie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Neues Klettergerüst für Spielplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.