| 00.00 Uhr

Benrath
Niederlage der Devils zum Saisonstart

Benrath. Für die Eishockeyspielerinnen vom DEC Düsseldorfer Devils hat die Meisterschaftsrunde 2017/18 begonnen. Zum Auftakt in der NRW-Liga musste sich das Team von Trainer Josef Pütz bei den Grizzlys aus Lüttich mit 3:7 geschlagen geben. "Unser Spiel nach vorn hat ganz gut geklappt", urteilte die neue Vereinsvorsitzende Caroline Becker, die als Nachfolgerin von Tatjana Brossette den Eishockeyclub führt. Die personelle Änderung an der Devils-Spitze war notwendig geworden, weil Brossette der Landeshauptstadt aus beruflichen Gründen den Rücken gekehrt hat. Elke Kappel bekleidet nun den Posten der stellvertretenden Vorsitzenden. Von Helmut Senf

Eine weitere Veränderung vermelden die Devils beim Spielbetrieb. Aufgrund einiger Abgänge und mehrerer Langzeitverletzten hat sich der DEC entschlossen, für die bevorstehende Saison mit lediglich einem Team im Wettbewerb anzutreten. Eine Devils Ib wurde - vorerst - nicht mehr gemeldet. "Wenn es unsere Personallage zulässt, werden wir in der Saison 2018/19 wieder mit zwei Mannschaften spielen", zeigt sich Becker optimistisch.

Neben der Ex-Vorsitzenden Brossette, die dem Team nun auch als Verteidigerin nicht zur Verfügung steht, hinterlassen die Stürmerin Birgit Achtermann (Karriereende) sowie in der Defensive Jessica Pütz (Umzug) und Silke Bunde (nach Verletzung noch nicht fit) Lücken, die es zu schließen gilt. Erfreulich ist, dass Laura Herrdum, Torjägerin Charline Müller (Babypause beendet) und Catherine Zaumseil wieder spielen. Müller zeichnete sich in Lüttich bereits mit drei Treffern aus.

Ein Problem haben die Devils auf der Torhüterposition zu lösen. Mit Petra Hommertgen steht nur eine Torfrau zur Verfügung. Hier wird dringend Verstärkung gesucht. "Vielleicht gibt es bei der DEG eine Interessentin", hofft Becker. Der namhafte Ortsrivale hat aktuell keine zweite Mannschaft mehr gemeldet. Im Notfall muss Anna Vanessa Porwich einspringen. Die Stürmerin stand bei der Partie in Bielefeld in der Vorsaison bereits vor dem Devils-Kasten.

In der Auftaktpartie in Lüttich gerieten die Devils früh durch Spielführerin Myrtille Wery in Rückstand (2.). In der temporeichen Auseinandersetzung erhöhten die Grizzlys (12., Eva Rezkova), ehe Müller der Anschluss (13.) und - bei Überzahl - der Ausgleich glückte (14., nach Zuspiel von Stefanie Pütz). Noch vor der ersten Pausensirene war erneut Rezkova für die Gastgeberinnen zur Stelle (20.). Im Mitteldrittel traf Müller zum 3:3 (26.). Wery (33.), Evelina Afonina (37.), Eleonore Huguet (45.) und Luisa Ruth (54.) stellten jedoch den Lütticher Sieg sicher.

"Für uns war diese frühe Spielansetzung etwas ungünstig", erklärte Becker. Seit September befinden sich die Devils wieder im Training auf dem Eis in der Benrather Eissporthalle. Trainer Pütz wird noch Zeit benötigen, bis die neue Formation, ergänzt mit Spielerinnen aus der ehemaligen Ib, eingespielt ist. "Es wird wichtig sein, dass wir defensiv gut arbeiten", betont Becker. Ein Freundschaftsspiel am Sonntag um 19.30 Uhr in Benrath kann als Test genutzt werden, wenn die Hamburg Crocodiles (2. Bundesliga-Nord) bei den Devils zu Gast sind.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Niederlage der Devils zum Saisonstart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.