| 00.00 Uhr

Benrath
Noch sechs Punkte zum Klassenerhalt

Benrath. Den VfL empfängt den ESC Rellinghausen. Noch muss der Landesligist um die Relegation oder um den Abstieg zittern. Mit einem Sieg am Sonntag könnte er sich jedoch auf einen (fast) sicheren Tabellenplatz absetzen. Von Helmut Senf

Zum vorletzten Heimspiel der auslaufenden Meisterschaftsrunde der Landesliga empfängt der Tabellenvierzehnte VfL Benrath am Sonntag den ESC Rellinghausen auf seiner Anlage an der Karl-Hohmann-Straße. Anstoß ist um 15 Uhr. "Wir müssen unbedingt punkten", weiß Trainer Frank Moeser. Blau-Weiß Oberhausen (Rang 16, Heimspiel gegen VfL Jüchen-Garzweiler) und FC Remscheid (Rang 15, vor eigener Kulisse gegen Klosterhardt) sitzen den Schlossstädtern mit lediglich drei beziehungsweise vier Zählern Rückstand ganz dicht im Nacken.

"41 Punkte reichen zum Klassenerhalt", behauptet Sascha Hermanns, der nach Verletzungspause das Training wieder aufgenommen hat. Zwei Siege folglich trennen den Traditionsclub am drittletzten Spieltag vom ersehnten Ziel. Neben Hermanns hat auch Marius Lippa wieder mit den Übungseinheiten begonnen. Beide Akteure könnten in der Partie gegen den ESC vielleicht die Ersatzbank drücken.

Lippas Erinnerungen an das Hinspiel sind dabei alles andere als angenehm. Der Mittelfeldspieler handelte sich seinerzeit unmittelbar nach der Halbzeitpause wegen einer rüden Attacke die Rote Karte ein. "Dieser Platzverweis war der Knackpunkt", räumt Moeser rückblickend ein. Trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung ging die Begegnung noch mit 2:3 verloren. Drei Zähler, die den Benrathern in der Endabrechnung hoffentlich nicht fehlen werden.

Kapitän Dennis Kronenberg, der wie Lippa und Ralf Grutza seinen Verbleib beim VfL signalisiert hat, fehlt am Sonntag allerdings aus privaten Gründen (Feier seines Meisterbriefes). Fraglich ist der Einsatz von Sven van Beuningen und Tim Stemmer, die am Training nicht teilnehmen konnten.

Grutza könnte für Kronenberg neben Patrick Breidohr in die Innenverteidigung rücken. Beide bewiesen im Auswärtsspiel in Sterkrade, dass sie harmonieren.

Im Gegensatz zu den Gastgebern hat der ESC den Klassenerhalt so gut wie sicher. Sieben Punkte trennen den Zehntplatzierten vom möglichen Relegationsplatz. "Wir müssen erneut eine Leistung wie zuletzt gegen Jüchen-Garzweiler abrufen", beschwört Moeser seine Kicker vor dem bevorstehenden "Endspiel". Nach einem lockeren Trainingswiederbeginn am Dienstag nach der Pfingstpause sind inzwischen Intensiv-Übungen angesagt.

Rellinghausen gilt als unangenehmer Gegner, der äußerst kompakt steht und dem Kontrahenten nur wenig Raum lässt. Auf Torjäger Marc Enger muss die VfL-Abwehr besonderes Augenmerk legen. Der Goalgetter hat bereits 19 Saisontreffer erzielt und weiß sich in Zweikämpfen körperlich energisch zu behaupten.

Die Stimmung im Kader scheint bestens zu sein. "Wir verzeichnen eine hohe Trainingsbeteiligung", bestätigt Moeser. Wie zu hören ist, planen mit Engin Cakir und Soufian Yasir derzeit lediglich zwei Spieler einen Wechsel zum Saisonende.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Noch sechs Punkte zum Klassenerhalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.