| 00.00 Uhr

Benrath
Nur Remis - VfL nutzt Chancen nicht

Benrath. Am Sonntag muss der Landesligist nach Mönchengladbach und trifft dort auf den ehemaligen Teamkollegen Yakumaru. Von Helmut Senf

Unzufrieden zeigte sich Trainer Frank Stoffels vom Landesligisten VfL Benrath nach dem 2:2 im Lokalduell bei der Saison-Heimpremiere gegen den neu formierten Oberliga-Absteiger TV Kalkum-Wittlaer. Punkt- und Torausbeute waren ihm einfach zu wenig. "Wir haben allein in der ersten Halbzeit drei hundertprozentige Kopfballchancen nicht genutzt", übte er deutlich Kritik. "Das darf nicht passieren!" Was gestimmt hat, war die Einstellung seiner Kicker. In der zweiten Halbzeit erzwangen seine Schützlinge beim Rückstand den hoch verdienten Ausgleichstreffer durch ihren unerschütterlichen Kampfgeist.

Nach der knappen Auftaktniederlage beim DSC 99 starteten die Schlossstädter gegen den TV furios. Tim Stemmer und Marius Lippa sorgten bereits in der ersten Spielminute für Alarm vor dem Gäste-Gehäuse. Anschließend besaßen Sascha Willms (12., Abschluss zu ungenau) und Swan Oehme (13., Kopfball Tormöglichkeiten. Eine Balleroberung im Mittelfeld nutzte Willms zur Führung, wobei er seinen Alleingang platziert abschloss (14.). Beinahe wäre Willms - nach Diagonalpass von Oehme - das 2:0 geglückt. TV-Schlussmann Felix Kersten faustete das Leder jedoch aus dem Torwinkel (18.).

"Nach dem Führungstreffer haben wir das Fußballspielen leider eingestellt", sagt Trainer Stoffels verärgert. Die Gäste nahmen das Heft in die Hand. VfL-Keeper Max Schnabel konnte gegen Nico Pesch noch per Fußabwehr klären (19.). Wenig später köpfte Philipp Kuschel, nach einem Freistoß des ehemaligen U20-Nationalspielers Stephan Bork, zum Ausgleich ein (30.). Nach dem Seitenwechsel war es Pesch, der den TV in Führung brachte (54.). Immerhin: Die Benrather steckten nicht auf und setzten die Gäste unermüdlich unter Druck. Nachdem Willms im gegnerischen Strafraum umgestoßen worden war, verwandelte Yannick Krohn den Elfer sicher (69.). "Auf unsere Leistung in der letzten halben Stunde können wir aufbauen", bilanzierte Stoffels.

Am Sonntag tritt der VfL beim 1. FC Mönchengladbach an. Mario Stoffels wird aufgrund von Rückenproblemen fehlen. Für die Abwehr stehen Sergio Percoco und Patrick Breidohr wieder zur Verfügung. Im Team des Oberliga-Absteigers ist mit Hayato Yakumaru ein ehemaliger Benrather zu finden. Yakumaru steuerte übrigens bei der 1:3-Heimniederlage gegen Vohwinkel den einzigen Treffer für Gladbach bei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Nur Remis - VfL nutzt Chancen nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.