| 00.00 Uhr

Benrath
Panther wollen die Meisterschaft holen

Benrath: Panther wollen die Meisterschaft holen
So schwört sich das Junioren-Team der Panther auch morgen ein. Und am Ende wollen sie jubeln. FOTO: Patrick Herms
Benrath. Die Rookies der Panther treffen morgen im Finale um die Deutsche Meisterschaft auf die Paderborner Dolphins. Die Düsseldorfer Footballer überzeugten bisher durch ihre Abwehrreihe. Von Helmut Senf

Morgen ist es endlich soweit: Dann reisen die Panther-Rookies zum Junior Bowl-Finale nach Paderborn, wo die Düsseldorfer Nachwuchs-Footballer im Hermann-Löns-Stadion mit den dort heimischen Dolphins um die Deutsche Meisterschaft kämpfen. Kick-off ist um 15 Uhr. Ein Tross von 63 Spielern, zwölf Coaches und zehn Betreuern startet morgen früh um 8 Uhr mit dem Bus ins Finalabenteuer. "Alle sind schon ziemlich aufgeregt", bestätigt Team-Managerin Conny Tenwinkel.

Mit einer stimmungsvollen Kulisse von 2000 Zuschauern ist beim Saisonhöhepunkt in Paderborn wohl zu rechnen, darunter gewiss zahlreiche Panther-Fans, die im eigenen Panther-Fan-Bus anreisen. Unterstützung erhält der Nachwuchs zudem von den Cracks des Seniorenteams. Der Zweitligist hat - um die Daumen drücken zu können - sein letztes Saisonspiel im Benrather VfL-Stadion gegen die Bonn Gamecocks extra von Samstag auf Sonntag verlegt. Ein Tipp: Wem es nicht gegönnt ist, live dabei zu sein, kann das Finale per Live-Stream auf der Webseite der Paderborn Dolphins verfolgen.

Panther-Headcoach Lars Trömel erwartet eine offene Auseinandersetzung. Beide Finalgegner standen sich bereits als Ligakontrahenten in der Westgruppe gegenüber. Im Hinspiel siegten die Panther 17:7. Das Rückspiel entschieden die Dolphins mit 7:0 für sich. Prunkstück der Düsseldorfer Rookies ist die Defense. Bundesweit hat in dieser Saison kein Footballteam der Junior League weniger Gegenpunkte zugelassen. Acht Jugendnationalspieler bilden das Gerüst des erfolgreichen Abwehrbollwerks. Für die Defense-Seniors Birger Bock, Waheed Bhick, Marius Kensy, Julian Hackert und Nick Strecker heißt es am Samstag zugleich Abschied nehmen von der "Jugend-Zeit" - am liebsten mit dem Titelgewinn.

Der 19-jährige Strecker, ein echter Allrounder, ist zuversichtlich, dass seine Panther den Titel holen werden. "Für diesen großen Moment haben wir hart trainiert", gibt er sich optimistisch. Seine Spezialität ist das Abfangen von gegnerischen Würfen. Für den BWL-Studenten, der in Rotterdam studiert, ist nach dem Finale eine Karriere beim niederländischen Erstligisten Rotterdam Trojans denkbar.

Vor vier Jahren bereits, als die Düsseldorfer Rookies zum letzten Mal in einem Finale standen, gehörte Strecker schon zum Team, das sich seinerzeit im Benrather VfL-Stadion den Cologne Crocodiles mit 0:37 geschlagen geben musste. "Damals habe ich Silber gewonnen", erinnert sich Strecker. "Jetzt soll es Gold werden." "Paderborn verfügt über ein solides Team mit vielen guten Athleten", sagt Trömel. In den zurückliegenden Trainingseinheiten hat er seine Schützlinge gemeinsam mit seinem Coachingteam intensiv auf den Gegner eingestellt. Trömel: "Es wird wichtig sein, das Spiel zu dominieren und Paderborn keine Lücke zu lassen." Neben der Defense vertraut Trömel auf eine recht junge Panther-Offense mit dem erst 17-jährigen Lucas Wevelsiep als Quarterback. Trömels Einschätzung: "Unsere Offense hat sich im Laufe der Saison kontinuierlich gesteigert."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Panther wollen die Meisterschaft holen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.