| 00.00 Uhr

Benrath
Rheinlandtaler für verdienten Archivar

Benrath. Wolfgang D. Sauer ist gestern für sein Engagement für die Heimatpflege ausgezeichnet worden. Von Andrea Röhrig

Als es an Wolfgang D. Sauer war, sich für die vielen lobenden Worte anlässlich seiner Auszeichnung im Jan-Wellem-Saal des Rathauses mit dem Rheinlandtaler für sein Engagement für die Pflege der Heimatgeschichte zu bedanken, sah man ihm seinen Stolz an. Und einen Moment später sogar die Rührung, als er sich bei seiner Frau Ingrid für ihre Unterstützung bedankte. Dafür, dass sie es akzeptiert, dass sie ihn trotz seiner Pensionierung nicht häufiger sieht als zu der Zeit, als er die 36 Jahre bis 2005 am Benrather Schloß-Gymnasium Deutsch und Geschichte unterrichtete. Und auch dafür, dass sie ihm nach wie vor nachsieht, wenn die Hilfe im Haushalt mal wieder ein bisschen zu kurz kommt.

Denn als Leiter des Benrather Heimatarchivs, wenn auch ehrenamtlich geführt, gibt es viel zu tun. Alleine 40.000 Fotos über Menschen und Ereignisse im Düsseldorfer Süden verwaltet die Einrichtung, die im Keller des Benrather Rathauses untergebracht ist.

Nebenbei hat Wolfgang D. Sauer mehr als 160 Buchbeiträge, Rezensionen, Zeitschriften- und Zeitungsartikel veröffentlicht, und er kümmert sich auch darum, dass die Jugend die Geschichte nicht vergisst. "Ohne Archive litten wir an kollektivem Alzheimer", sagt der 75-Jährige und erntet aus den Reihen der Zuhörer jede Menge zustimmendes Nicken.

Unter denen sind gestern Nachmittag neben Oberbürgermeister Thomas Geisel auch die zehn Ehrenamtler, die ihn im Heimatarchiv unterstützen. Und ohne die, da ist er sich sicher, er niemals diese Auszeichnung vom Landschaftsverband Rheinland erhalten hätte. Zu dem Taler und der Ehrennadel erhielt Sauer von Laudatorin Karin Schmitt-Promny, stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung, auch noch eine Jahreskarte für den kostenlosen Eintritt in alle LVR-Museen.

Doch wer den umtriebigen Herrn Sauer persönlich kennt, weiß, dass er es nicht schaffen wird, diese auszunutzen. Denn neben der Archivarbeit und seinen Veröffentlichungen betreut er Schüler bei ihren Facharbeiten und führt mit Mundart-Künstlerin Anne Wesendonk jeden ersten Mittwoch im Monat launig und kenntnisreich durch einen ausgewählten Teil Benraths.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Rheinlandtaler für verdienten Archivar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.