| 00.00 Uhr

Benrath
Schenkel liest aus ihrem neuen Roman bei der Montagsprosa

Benrath. Die Kulturwoche "Benrath liest" startet am kommenden Montag. An jedem Tag gibt es an einem anderen Ort eine Lesung der besonderen Art.

Die in Regensburg und New York lebende Autorin Andrea Maria Schenkel schrieb mit ihrem Debütroman "Tannöd" direkt einen Bestseller. Am Montag, 24. Oktober, ab 19.30 Uhr ist sie bei der Montagsprosa, eine Veranstaltungsreihe vom Benrather Kulturkreis und der Stadtbücherei Benrath, in der Orangerie zu Gast.

Dieser Abend ist gleichzeitig auch Auftaktveranstaltung für die diesjährige Reihe "Benrath liest". Karin Füllner vom Heine-Institut und Mitglied des Benrather Kulturkreis-Vorstandes hat Andrea Maria Schenkel eingeladen und moderiert diesen Abend.

Die Autorin präsentiert ihren neuen Roman "Als die Liebe endlich war", spannend, witzig und faszinierend-eindringlich erzählt sie die Geschichte einer jüdischen Familie, die 1938 nach Shanghai emigriert. Als der Sohn nach dem Krieg in New York Emmi kennenlernt, scheint für ihn nach all den Wirrnissen ein neues glückliches Leben zu beginnen. Doch Jahrzehnte später stößt er in Briefen aus dem KZ Dachau auf Hinweise aus Emmis Vergangenheit.

Wie immer bei der "Benrat liest"-Woche, die von der Aktionsgemeinschaft Benrath (AGB) mitgestaltet wird, geht es zu unterschiedlichen Orten. Weiter geht es am Dienstag, 25. Oktober. Normalerweise lesen die Krimicops in der Polizeiwache Benrath. Doch für die Lesung aus ihrem neuen Roman "Knock-Out" ziehen sie in die Buchhandlung Dietsch, Hauptstraße, um. Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Das bekannte Mundart-Duo Anne Wesendonk und Christine Schreiber stellt am Mittwoch, 26. Oktober, sein Programm "Jöw Jas, Jünter" vor und hat dazu einen sehr passenden Ort gefunden: das Autohaus Gerstmann an der Professor-Oehler-Straße 1.

Aus der Sicht eines Gerichtsreporters liest Susann Brennero am Donnerstag, 27. Oktober, aus ihrem Roman "Der Vampir vom Niederrhein" , eine Biografie über Düsseldorfs Massenmörder Peter Kürten, vor. Als mystischer Ort für den Blutsauger ist dazu Pröpper Modewelten an der Friedhofstraße 17 vorgesehen.

Das Immobilienbüro Rayak an der Hauptstraße 29 verwandelt sich am Freitag, 28. Oktober, zu einem Ermittlungsbüro. Dort liest Sybil Quinke aus ihrem Buch "Drei tödliche Kugeln" vor. Dabei geht es in erster Linie um spannende Ermittlungsergebnisse rund um einen Mörder, der offenbar ein perfektes Alibi hat.

Ein besonderes Hörerlebnis gibt es für die Besucher am Samstag, 29. Oktober, bei "Malerplusparkett Jörg Schmitz" an der Kappeler Straße 39. Dort ist Theaterleser und Gitarrenspieler Josef Schoenen zu Gast. Er interpretiert Anton Tschechows "Feriengeschichten, die nichts mit Urlaub zu tun haben" .

Die literarische Woche endet wieder im Schoco-Laden an der Friedhofsstraße 5. Bei dessen Inhaber Jochen Scharf, der zugleich Präsident der Benrather Schlossnarren ist, geht es süß und karnevalistisch zu. Scharf liest "Schokoladengeschichten" und Karnevalist Jürgen Hilger-Höltgen "Fünfte Jahreszeit Geschichten".

Für die Lesungen von Mittwoch bis Sonntag gibt es Karten im Vorverkauf in der Buchhandlung Dietsch, Hauptstraße 47. Die Karten kosten für Erwachsene zehn Euro und für Schüler sechs Euro. Die Veranstaltungen beginnen alle um 19.30 Uhr, bis auf die Lesung am Sonntag, die um 11 Uhr ist.

Der Eintritt zur Schenkel-Lesung in der Orangerie am Montagabend ist frei.

(sime)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Schenkel liest aus ihrem neuen Roman bei der Montagsprosa


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.