| 00.00 Uhr

Benrath
Schloß-Gymnasiasten testen Wasserqualität am Menzelsee

Benrath. Welche Wasserqualität besitzen die Seen und Flüsse im Umkreis von Düsseldorf? Zur Klärung dieser Frage führten Schüler des Schloß-Gymnasiums Benrath eine ökologische Gewässeranalyse am Menzelsee an der Stadtgrenze zu Hilden durch. Unterstützt durch die Ausstattung des Umweltbusses "Lumbricus" gelangte der Biologie-Leistungskurs zu teilweise bedenklichen Ergebnissen.

Die Schüler überprüften mit verschiedenen Gruppen, welche Gewässergüte der Menzelsee in Hilden aufweist. Dazu orientierten sie sich an den üblichen Kriterien zur Einteilung des Nährstoffgehaltes eines Gewässers. Arbeitsteilig wurde die Sichttiefe und der Zustand der Uferlinie beurteilt, eine chemische Wasseranalyse durchgeführt, nach wirbellosen Zeigertieren gesucht, Algen und Kleinstlebewesen bestimmt und die im und am See vorkommenden Pflanzenarten benannt.

Es überraschte die Kursteilnehmer, was sie innerhalb der kurzen Zeit im so unscheinbar wirkenden Menzelsee entdeckten. "Ich hätte nie gedacht, dass ich in fünf Minuten so viele wirbellose Tiere im See finden kann", sagt Noah Gartung.

Paulina Thelen wundert sich: "Das schwimmt alles um mich herum, wenn ich in einem See bade?" Für eine Überraschung sorgten auch die unterschiedlichen Ergebnisse der einzelnen Gruppen. Der gefundene rote Schlammröhrenwurm und die Wasserassel zeigen einen hohen Nährstoffeintrag und damit eine eher schlechte Wasserqualität an, wohingegen die chemischen Analysen eine gute Wasserqualität attestierten.

Insgesamt konnte der für eine Kiesgrube typische nährstoffarme Zustand des Gewässers nicht ganz bestätigt werden. Ottmar Hartwig vom Umweltbus lieferte dafür den Erklärungsansatz, dass dies wohl mit einem zunehmenden Nährstoffeintrag durch Angler und die Landwirtschaft zu tun habe. Dabei betonte er, dass sich gerade an diesem Beispiel erkennen lasse, wie wichtig es sei, junge Menschen für die Erhaltung sauberer Gewässer zu sensibilisieren.

Zur Umsetzung solcher Projekte arbeitet die Fachschaft Biologie des Gymnasiums bereits mehrere Jahre erfolgreich mit dem "Lumbricus" - - dem Umweltbus der Natur- und Umweltschutz-Akademie -zusammen. Dieser ist als mobile Umweltstation in ganz NRW unterwegs und bietet Schulklassen aller Altersstufen 28 Arbeitsplätze und eine mobile Laborausrüstung mit Mess- und Analysegeräten sowie Videoanlage, Digitalkameras und einem PC für Wasser-, Boden- und Lärmuntersuchungen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Schloß-Gymnasiasten testen Wasserqualität am Menzelsee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.