| 00.00 Uhr

Benrath
Schlusslicht zu Gast beim VfL Benrath

Benrath: Schlusslicht zu Gast beim VfL Benrath
Goalgetter Mario Stoffels wird dem VfL fehlen. FOTO: vam
Benrath. Ihr zweites Saison-Heimspiel tragen die Landesligakicker vom VfL Benrath am Samstag um 15.30 Uhr aus. Zu Gast sind die SF Niederwenigern. Gegen das Tabellenschlusslicht muss Trainer Frank Moeser auf etliche Akteure verzichten.

Auf der Sechser-Position ist Fred Adomako zu ersetzen. Mit Martin Sosnik, Swan Oehme, Tobias Koß, Berkant Jumerovski oder Yannick Krohn stehen den Schlossstädtern hier genügend Alternativen zur Verfügung.

In der Offensive hingegen wird es eng. Mario Stoffels und Mike Neuen sind erkrankt. Sven van Beunigen fehlt wegen eines Kurztrips nach Dubai. Auch Yavuz Selcuk, Zugang vom BV 04, kann wegen einer Schulreise nicht zum Einsatz kommen. "Jetzt erhalten andere Spieler eine Chance", sieht der VfL-Coach die Zwangs-Rotation gelassen.

Ob die vorgezogene Partie auf dem neu verlegten Kunstrasen oder im Stadion stattfindet, entscheidet sich kurzfristig. "Hier haben die Spieler ein Mitspracherecht", erklärt Moeser. Beim Training auf dem neuen Geläuf hat sich gezeigt, dass die Halme noch recht stumpf sind. "Ein richtig guter Platz", urteilt Moeser dennoch. "Mit der Zeit wird der Platz automatisch schneller." Drei Punkte sind fest eingeplant. Die Torbilanz von 14:27 weist den Letztplatzierten als abwehrschwach aus. Niederwenigerns bester Akteur ist aufgrund einer Gelb-Roten Karte gesperrt. "Wir müssen dem Gegner unser Spiel aufzwingen", lautet das Motto bei den Hausherren.

Angesichts der personellen Ausfälle hat das Benrather Trainer-Team die Übungseinheiten zum Ausprobieren von Alternativ-Formationen genutzt. Pascal Pitzer ist im Tor gesetzt. Maximilian Schnabel weist derzeit Trainingsrückstand auf.

Auch Swan Oehme, Marius Lippa, Sergio Percoco und Engin Cakir können fest mit einem Einsatz rechnen. "Darüber hinaus ist alles möglich", gibt sich Moeser betont geheimnisvoll.

(hel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Schlusslicht zu Gast beim VfL Benrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.