| 00.00 Uhr

Benrath
Später Start in die Freibadsaison

Benrath. Trotz bestem Wetter öffnet das Benrather Freibad erst am 26. Mai. Momentan laufen die letzten Reinigungsarbeiten an den Becken, bevor mehrere Tage lang das Wasser eingelassen wird. Von Maximilian Krone

Seit gut einer Woche herrscht im Düsseldorfer Süden bestes Freibad-Wetter. Temperaturen bis 28 Grad und strahlender Sonnenschein zogen viele Bürger in die Parks und an den Rhein. Wer im Benrather Freibad gerne den Sprung ins kalte Nass wagen möchte, steht allerdings vor einem leeren Becken. Denn das Freibad wird noch bis zur Eröffnung an Fronleichnam, 26. Mai, auf Vordermann gebracht. "Derzeit laufen die letzten Reinigungsarbeiten am Edelstahlbecken", sagt Lena Eich von der Bädergesellschaft Düsseldorf.

Die Arbeiten sind Teil eines alljährlichen Procederes, denn während der Herbst- und Wintermonate sammelt sich jede Menge Laub in den Becken, die eine Wasserfläche von rund 2000 Quadratmetern haben. Zusammen mit Algen, die sich dort angesiedelt haben, wurde das Laub in den vergangenen Tagen mit einem Spezialmittel Stück für Stück entfernt.

Befüllt werden die Becken aber erst nach Pfingsten. Allein das Einlaufen des Wassers im großen Becken dauert erfahrungsgemäß rund 48 Stunden. "Bis alle Becken voll sind, dauert es rund drei bis vier Tage. Zudem muss das Wasser noch auf eine entsprechende Temperatur gebracht werden", sagt Lena Eich. Im Benrather Freibad ist das Wasser 24 Grad warm. Je nach Wetterlage dauert der Aufwärmprozess mal mehr, mal weniger lang. Auch für die Erwärmung des Wassers im Außenbereich sind einige Tage veranschlagt. Parallel zu den Arbeiten an den Becken wird die gesamte Technik des Freibades überprüft und gewartet. "Das ist Routine und wird jedes Jahr so gemacht", sagt Lena Eich. Besonders die Filtrierungsanlage wird getestet. Dazu werden die Filter mit Wasser und Chlor gefüllt. Bislang hielten sich die Reparaturarbeiten aber im Rahmen. "Wir haben nichts Besonders gefunden und gehen davon aus, dass wir am 26. Mai eröffnen können", sagt sie.

Damit die Besucher ab Fronleichnam nicht nur in sauberem Wasser schwimmen, sondern sich auch in einer ansprechenden Umgebung entspannen können, wird zudem der Außenbereich hergerichtet. "Mit den Arbeiten in den Grünanlagen beginnen wir aber erst ganz am Ende, wenn alle anderen Arbeiten abgeschlossen sind", sagt Lena Eich.

Wer bis zum 26. Mai nicht aufs Schwimmen im Freien verzichten möchte, der muss ins Rheinbad nahe der Esprit-Arena nach Stockum ausweichen. Dort hat der Außenbereich bereits geöffnet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Später Start in die Freibadsaison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.