| 00.00 Uhr

Benrath
Torflaute lässt den VfL abrutschen

Benrath. In den letzten drei Heimspielen machte der Landesligist aus 15 Hundertprozentigen nur einen Treffer. Von Helmut Senf

Vier Niederlagen in den vergangenen fünf Spielen - beim Landesligisten VfL Benrath will die Misserfolgsserie einfach nicht abreißen. Das 1:5 gegen den Aufsteiger ASV Mettmann lässt sich mit der bekannten Fußball-Weisheit erklären: Wer keine Tore schießt, kann kein Spiel gewinnen. VfL-Trainer Frank Stoffels beschönigt die Torflaute nicht. "Wir haben uns in drei Heimspielen 15 klare Chancen erspielt, aber lediglich einen Treffer erzielt."

Allein Torjäger Sascha Willms für den verpassten Erfolg verantwortlich zu machen, ist dem Benrather Coach eine zu einfache Lösung. "Beim Abschluss sind auch andere gefragt." Stoffels: "Uns fehlt eben ein Erfolgserlebnis." An Einsatzwillen und Ideen im Spielaufbau mangelt es nicht. Gegen den ASV Mettmann präsentierten sich die Schlossstädter über 90 Minuten als die bestimmende Mannschaft. Über die Außenbahnen sorgten Pascal Tonou und Linus Appiah immer wieder für Offensivdruck. Der lauffreudige Mike Neuen mühte sich variabel im Mittelfeld. Allerdings fehlte oft die Kaltschnäuzigkeit und Zielgenauigkeit beim Abschluss. Auch wurde der letzte Pass nicht immer genau genug gespielt. Zudem zeigte sich ASV-Schlussmann Semih Dehmirhat auf dem Posten, als er etwa gegen Tonou in höchster Not per Fußabwehr klärte. Das deutliche Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wider. "Der Sieg ist zu hoch ausgefallen", räumte selbst Gäste-Coach Michael Kirschner bei seinem Resümee ein. Dabei hatten es die Benrather eben versäumt, den frühen - und vermeidbaren - Rückstand zu egalisieren, den eine Uneinigkeit zwischen Keeper und Abwehrreihe begünstigt hatte.

Beim "Tore-Festival" in der Schlussphase war die aufgerückte VfL-Abwehr dann allerdings viel zu löchrig. Stoffels: "Da haben wir nicht klug gespielt." Die Ordnung fehlte. Die ASV-Angreifer besaßen zu viel Raum. "Der Gegner hat die Konter clever ausgespielt", erklärte Stoffels unumwunden.

Drei Punkte noch trennen den VfL Benrath gegenwärtig von der Abstiegszone. Im bevorstehenden Auswärtsspiel in Velbert am Sonntag sind die Benrather klarer Außenseiter. "Anschließend geht es gegen Heiligenhaus. Da müssen wir spätestens wieder punkten", weiß der Coach des Tabellenzwölften.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Torflaute lässt den VfL abrutschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.