| 00.00 Uhr

Benrath
VfL Benrath startet heute in die Saison

Benrath. Um 16 Uhr tritt der Landesligist im Lokal-Duell bei DSC 99 an. Das Spiel ist vorverlegt worden. Von Helmut Senf

Ein schweres Saison-Auftaktprogramm wartet auf die Landesligakicker vom VfL Benrath. Start-Partie in die Meisterschaftsrunde 2016/17 ist heute das Lokal-Duell beim DSC 99 - das Spiel ist um e von Sonntag vorverlegt worden. Anstoß auf dem Sportplatz Windscheidstraße ist um 16 Uhr. Bereits am Mittwoch, 19.30 Uhr, stellt sich Oberliga-Absteiger TV Kalkum-Wittlaer an der Karl-Hohmann-Straße vor (19.30 Uhr). Anschließend reisen die Schlossstädter zur dritten Begegnung ihrer englischen Woche nach Mönchengladbach, wo mit dem Oberliga-Absteiger 1. FC Mönchengladbach ein weiterer Prüfstein wartet. Benraths neuer Trainer Frank Stoffels verfügt über einen Kader von 24 Akteuren. Der Altersdurchschnitt liegt unter 24 Jahren. "Die Spieler passen charakterlich sehr gut zusammen", betont der Moeser-Nachfolger. Swan Oehme, Fred Adomako, Patrick Breidohr, Martin Sosnik und Simon Halcour zählen dabei zu den Routiniers. Der Rest sind überwiegend "junge Wilde".

Zahlreiche Akteure kennt Stoffels bereits aus seiner Zeit als Jugendtrainer beim VfL Benrath und beim SF Baumberg und hat sie einst selbst gefördert. "Das ist schon eine spannende Sache, jetzt mit diesen Spielern im Seniorenbereich zu arbeiten", erklärt Stoffels. "Ich weiß, wie die Jungs fußballerisch drauf sind und kenne ihren Charakter."

Die beachtliche Zahl von jungen Spielern wirft zwangsläufig die Frage auf, ob der VfL nach dem Weggang so erfahrener Akteure wie Dennis Kronenberg oder Sascha Hermanns zum A-Kreisligisten SG Benrath-Hassels überhaupt eine landesliga-taugliche Mannschaft aufbieten kann. In den Vorbereitungsspielen war die Leistung schwankend. Insbesondere die Offensive konnte nicht überzeugen.

"Wir verfügen über genügend ältere Spieler, die unsere jungen Spieler führen können", gibt sich Stoffels gelassen. Zudem verfügen selbst die jüngeren Akteure wie Yannick Krohn, Mike Neuen oder Mario Stoffels über genügend Landesliga-Erfahrung. Zugang Nils Dames, der aufgrund eines Bündelrisses im Adduktorenbereich drei Monate pausieren muss, hat mit seinem vorigen Verein SC West sogar in der Oberliga gekickt.

Gegen den DSC 99 sieht Coach Stoffels sein Team klar in der Außenseiterrolle. "Die 99er haben eine gute Vorbereitung gespielt", lautet seine Einschätzung. Sieben oder acht Kandidaten für die heutige Startelf hat das Benrather Trainerteam Stoffels/Otto schon sicher auf dem Zettel. Die letzten Trainingseindrücke haben dann darüber entscheiden, wer sich noch in die Startelf empfehlen konnte. Offen ist zudem die Torhüterposition. Pascal Pitzer und Maximilian Schnabel sind beide gleich leistungsstark. "Das wird eine schwere Entscheidung", räumt Stoffels ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: VfL Benrath startet heute in die Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.