| 00.00 Uhr

Benrath
VfL ist in Baumberg krasser Außenseiter

Benrath. Nachdem die Benrather beim FC Remscheid einen überraschenden 2:0-Sieg eingefahren haben, sind sie am kommenden Spieltag wieder der Außenseiter. Trainer Moeser sieht in der Abwehr den Schlüssel zu einem Punktgewinn. Von Helmut Senf

Vor dem vierten Landesliga-Spieltag, wo der VfL Benrath am Sonntag um 15 Uhr auf den favorisierten Oberliga-Absteiger Sportfreunde Baumberg trifft, befinden sich die Schlossstädter im Soll. Nach einem glücklichen Punkgewinn in der Auftaktbegegnung gegen Sterkrade (Ausgleichstreffer in der Schlussminute) und einer unglücklichen 1:5-Auswärtsschlappe in Heiligenhaus haben die Benrather am Mittwochabend beim stark eingeschätzten FC Remscheid mit einem 2:0-Erfolg überraschen können und belegen aktuell Rang elf in der Tabelle. "Wenn wir auch am Saisonende diesen Platz innehaben, ist unser Ziel Klassenerhalt erreicht", stellt Moeser zufrieden heraus.

Eine erneute Leistungssteigerung sieht Benraths Übungsleiter als Grund für den unerwarteten Drei-Punkte-Gewinn. "Wir haben in Remscheid die Räume eng gemacht und nur wenig Chancen zugelassen", resümiert Moeser. Die Viererkette um die Innenverteidiger Dennis Kronenberg und Swan Oehme sowie Tobias Koß und Sergio Percoco außen stand sicher. Keeper Pascal Pitzer war kaum gefordert.

Im Mittelfeld agierten Fred Adomako und Martin Sosnik als Doppel-Sechs betont defensiv und erfuhren immer wieder Abwehr-Unterstützung durch die Offensivkräfte Berkant Jumerovski auf der Zehner-Postion sowie Mario Stoffels und Hayato Yakumaru. Sven van Beuningen war als "hitzige" Sturmspitze schnell Rot-gefährdet und wurde früh durch Selcuk Yavuz ersetzt (21.).

Kurz vor der Pause markierte Stoffels die Gäste-Führung. Yavuz hatte sich den Ball im Mittelfeld erkämpft und den technisch versierten VfL-Angreifer in Szene gesetzt. Stoffels hämmerte das Leder aus zwölf Metern unhaltbar unter die Querlatte (40.). Unmittelbar vor dem Abpfiff machte Yakumaru den Sieg perfekt. Der eingewechselte Yannick Krohn bediente ihn mit einem Lupfer auf den zweiten Pfosten. Yakumaru schloss per Scherenschlag erfolgreich ab (88.).

In Baumberg steht dem VfL eine schier unüberwindliche Hürde bevor. Die Sportfreunde zieren nach drei Siegen in drei Spielen die Tabellenspitze und scheinen für ihr Projekt "direkter Wiederaufstieg" bestens gerüstet. Dennoch geben die Schlossstädter das "Lokalduell" nicht von Anfang an verloren. Moeser: "Wenn wir lange Zeit die Null halten, ist ein Punktgewinn für uns drin." Größere personelle Änderungen sind in der Gäste-Formation nicht zu erwarten. Van Beuningen wird nach seinem undisziplinierten Auftreten wohl pausieren müssen. Engin Cakir gehört nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder zum Kader. Stoffels und Krohn fiebern der Partie besonders entgegen. Beide gehörten vor ihrem Wechsel zu Baumbergs Oberligakader.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: VfL ist in Baumberg krasser Außenseiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.