| 00.00 Uhr

Benrath
VfL-Querelen gehen weiter, Mannschaft bleibt unbeeindruckt

Benrath. Unbeeindruckt von den Vorstands-Querelen beim VfL Benrath zeigen sich die Landesligakicker vor ihrem Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr gegen den VfL Jüchen-Garzweiler. Vereins-Vize Michael Mey hatte Anfang der Woche per Einschreibebrief an den Vorstand seinen Rücktritt erklärt.

In den sozialen Netzwerken hat die Berichterstattung über die Uneinigkeiten an der Vereinsspitze des VfL bereits Wellen geschlagen. Dabei wird Verständnis für Meys Rücktritt geäußert.

Die Mitteilung über den Rücktritt des Stellvertreters vom VfL-Vorsitzenden Michael Sonnenberg ist inzwischen von der Webseite, die Patrick Drewes als Administrator verwaltet, auf Anweisung von Sonnenberg gelöscht worden. Per Mail hatte Sonnenberg am Mittwoch angewiesen, den Beitrag vom Rücktritt von Mey von der VfL-Seite zu nehmen. In diesem Artikel hatte es unter anderem geheißen: "Ausschlaggebend für den Rücktritt von Michael Mey war das Vorgehen des 1. Vorsitzenden gegen ein Mitglied unseres Vereins. Er kann das Handeln von Michael Sonnenberg nicht hinnehmen und schon gar nicht mittragen." Dieser Veröffentlichung auf der Club-Homepage hatte Mey ausdrücklich veranlasst. Meys Entscheidung macht gemäß der Vereinssatzung baldige Neuwahlen notwendig, weil im geschäftsführenden Vorstand aktuell zwei von drei Posten unbesetzt sind. Neben dem Amt des stellvertretenden Vorsitzenden ist gegenwärtig auch der Posten des Kassenwarts vakant.

"Bis zur Vorstandsneuwahl wird der Spielbetrieb wie gewohnt weitergehen", vermutet Frank Stoffels, der Trainer der Ersten Mannschaft Mey hatte gegenüber unserer Redaktion versichert, dass er die zur Aufrechterhaltung des Spielbetriebs notwendigen Tätigkeiten trotz seines Rücktritts weiter fortführen wolle. Die Mannschaft sei, wie der VfL-Coach erklärt, von Meys Rücktritt bereits vor dem Derby am Sonntag über die personelle Entwicklung im Vorstand informiert gewesen. Sie habe die Partie gegen den benachbarten Aufsteiger völlig unbeeindruckt durch die Vorkommnisse absolviert. Der VfL siegte dabei - trotz Verletzungspechs - mit 2:1. Stoffels: "Spieler und Trainerteam werden sich auf das Sportliche konzentrieren."

(hel)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: VfL-Querelen gehen weiter, Mannschaft bleibt unbeeindruckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.